Du befindest dich hier: Home » 2018 » Oktober » 29

Alle Einsatzkräfte mobilisiert

Die kommenden drei bis vier Stunden sind entscheidend für die Unwetter-Situation in Südtirol, hieß es bei der letzten Sitzung der Landesleitstelle. Alle Einsatzkräfte sind mobilisiert.

Auto überschlägt sich

Am Montag kurz vor 16 Uhr kam auf der Landesstraße zwischen St. Josef am See und Tramin ein PKW ins Schleudern und überschlug sich.

Überschwemmungsgefahr in Bozen

Der Bozner Bürgermeister hat aufgrund der Überschwemmungsgefahr ein Aufenthaltsverbot längs der Ufer und unter den Brücken der Stadt verhängt.

Oberbacher siegt in Gröden

Trotz Dauerregen wollten sich mehr als 230 Athleten den Saisonausklang der VSS/Raiffeisen Stadt- und Dorflaufserie in St. Ulrich nicht entgehen lassen.

Gerettete Höhlenforscher

Die Bergrettung im Gadertal hat acht internationale Höhlenforscher auf 2.900 Metern gerettet, die von den Schneemassen überrascht worden waren. Sie wurden sicher ins Tal gebracht. 

Schafe von Hunden gerissen

Anfang des Monats wurden oberhalb von Schlanders zahlreiche tote Schafe aufgefunden. Eine DNA-Analyse zeigt, dass nicht der Wolf sondern Hunde die Schafe gerissen haben. 

Bürgertelefon eingerichtet

Seit Montagmittag gilt in Südtirol die höchste Alarmstufe Rot. Hochwassergefahr bei Etsch und Rienz. Für Informationen wurde ein Bürgertelefon eingerichtet.

Die Betrugsmethoden

Die Postpolizei warnt Südtirols Unternehmen vor Betrügern, die sich als Gläubiger ausgeben. Wie die Betrüger vorgehen.

Alarmzustand in Südtirol

Update zur Wettersituation in Südtirol: Aufgrund der erwarteten starken Regenfälle wurde der Zivilschutzstatus in Südtirol auf Alarm erhöht. 

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen