Du befindest dich hier: Home » Chronik » Überschwemmungsgefahr in Bozen

Überschwemmungsgefahr in Bozen

In einigen Gebeiten Südtirols herrscht Überschwemmungsgefahr

Der Bozner Bürgermeister hat aufgrund der Überschwemmungsgefahr infolge der starken Regenfälle ein Aufenthaltsverbot längs der Ufer und unter den Brücken der Stadt verhängt.

Der Bürgermeister von Bozen hat das absolute Verbot für alle Personen angeordnet, sich unterhalb den städtischen Brücken und längs der Ufer der Flüsse und Bäche aufzuhalten.

„Dieses Verbot gilt ab sofort und während der gesamten Dauer der Zivilschutzwarnung“, so der Bürgermeister Renzo Caramaschi.

Die genannten Orte müssten sofort verlassen werden. „Die Nichteinhaltung der obigen Vorschriften bedingt, dass genannte Personen abgezogen werden, vorbehaltlich und unbeschadet aller straf- und verwaltungsrechtlichen Folgen, die von den geltenden Gesetzen und Ordnungen vorgesehen sind“, so die Aussendung des Bürgermeisters.

Das Kommando der Stadtpolizei ist mit der Durchführung und der Einhaltung der vorliegenden Verordnung beauftragt. „Alle genannten Orte werden von Montag 29. Oktober bis Dienstag 30. Oktober bzw. bis zum Andauern der Wetterwarnung des Zivilschutzes überwacht“, so Renzo Caramaschi.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen