Du befindest dich hier: Home » News » „Schmerzhafte Erinnerungen“

„Schmerzhafte Erinnerungen“

Hans Kammerlander (Screenshot ZDF)

Der Extrembergsteiger Hans Kammerlander war am Donnerstag beim Markus Lanz zu Gast. Es ging um Tod und um Schuld.

Tod und Schuld – darum ging es bei Hans Kammerlanders Auftritt am Donnerstag bei Markus Lanz im ZDF.

Der Extrembergsteiger aus dem Tauferer Ahrntal sprach mit seinem Landsmann Markus Lanz über den Film „Manaslu – Berg der Seelen“ – und über den Tod von Carlo Großrubatscher und Friedl Mutschlechner am Manaslu.

Hans Kammerlander sprach von „schmerzhaften Erinnerungen“.

Der Tod von Großrubatscher und Mutschlechner bei der Manaslu-Expedition im Jahr 1991 sei das Härteste gewesen, was ihm passieren konnte. „Man kommt zurück, und die zwei Besten der Gruppe fehlen …“

Für ihn, so Kammerlander, wäre es leichter gewesen, „wenn ich selbst oben geblieben wäre, ich hätte gerne getauscht“.

Er habe innerhalb von vier Stunden zwei „echt, ganz, ganz enge Freunde verloren“.

Er selbst habe „mit viel, viel Glück überlebt“, und er habe, als er „allein auf diesem großen Berg gestanden“ habe, „nicht mehr geglaubt, dass ich zurückkomme“.

Das Schlimmste sei für ihn gewesen, die Todesnachricht den Angehörigen zu übermitteln, so Hans Kammerlander bei Markus Lanz.

Das VIDEO ist in der ZDF-Mediathek ab Minute 53.30 abrufbar (https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz)

Markus Lanz und das Foto von Hans Kammerlander nach der Tragödie am Manaslu 1991 (Screenshot ZDF)

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (41)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tiroler

    Endlich mal wieder ein interessanter Gast bei Lanz. Kammerlander.
    Ansonsten ist Lanz zu vergessen. Er labert Links grünes Gedankengut und verdient dabei wie ein schwarzer Wirtschafzsboss

    • einereiner

      Wärst du am Berg gestorben, ein junger Mensch würde noch leben. ohne Reue.

    • leser

      Du lopp was ist da linksgründu esl

      • einereiner

        @leser
        ich bin das Gegenteil von linksgrün…..
        Kammerlander hat jahrelang gesoffen und ist dann immer mit dem Auto gefahren…..bis er einen jungen Menschen damit umgebracht hat. Sein Manager versuchte noch alles zu vertuschen…..“ er trank nur Mineralwasser und Kaffee“….und das Knie des Säufers war wichtiger als der Tod des jungen Menschen.
        Hat sich Kammerlander bei der Familie des Toten entschuldigt?

        • leser

          Einereiner ich würde sagen du bist nicht richter
          Wahrscheinlich kennst du ihn nicht genausowenig wie du lanz kennst
          Ich habe auf den tiroler geantwortet aber offensichtluch bist du derselbe esl
          Dass lanz ein niveau hat ist offensichtlich das muss er euch pappenheimern wohl am allerwenigsten beweisen
          Wie oft ward ihr wohl übern brenner
          Eure neidgeschreibsel hiet zu jedem thema ist wohl nicht ein guter vergleich zur sendung von lanz

  • gr

    do gibs schun no an toatn woa dribo redn gsollt het

  • goggile

    eine schande. anstatt vom verantworteten strassenunfalltod eines ju´ngen südtirolers zu sprechen! ander müssen für das gleiche vergehen in den knast. auserdem ist war die promillegeschichte ja medial als fraglich dargestellt worden. wir erinnern der mininimal wert unter einer bestimmten soglia

    • tiroler

      der unfall war tragisch und er hat den hans sehr mitgenommen und er hat die konsequenzen getragen.. leider kann es nicht mehr rückgängig gemacht werden. bei aller tragik.das leben muss weitergehen. aber jetzt darauf herumhacken bringt nichts mehr.

      • schnauzer

        @tiroler
        Meine Meinung!

      • yannis

        @tiroler,
        Sehr richtig !
        außerdem hast Du mit Lanz, aber nicht nur er, sondern auch andere vom ZDF vor allem diese Dunia Hayali fallen mit ihren bei jeder Gelegenheit ewigen LINKS Abbiegen auf.
        arbeiten halt politisch „korrekt“

        • leser

          Also leute die themen besonnen und eine haltung von bildung haben als linksgrün bezeichnen das interpretiere ich als rechtsradikalen heckenschützen und gefährlichwn trittbrettfahrer gittseidank spielt ihr schreiberlinge keine wichtigere rolle

      • drago

        Um diese Tragödie abschließen zu können, hat mir immer eines seitens von Kammerlander gefehlt. Und zwar ein Eingehen auf seinen Umgang mit Alkohol. Bekannterweise hatte er seit langer Zeit nennen wir es ein Nahverhältnis mit Wein und war sicher nicht das erste Mal angeheitert bzw. besoffen im Auto unterwegs. Trotzdem hat er im Anschluss ein seinen Unfall nie so etwas verlauten lassen wie „ich trinke keinen Alkohol mehr“ oder auch nur „ich werde nie mehr besoffen Auto fahren“.
        Und damit sind seine Schuldeingeständnisse zum tragischen (für den jungen Mann, der gestorben ist und seine Angehörigen) Autounfall für mich nicht so glaubwürdig.

        • robby

          Ich möchte nicht wissen wie viele Autofahrer und Autofahrerinnen tagtäglich auch in Südtirol mit mehr als 0,5 Promille Alkohol im Blut unbehelligt durchs Land chauffieren.
          Kein Problem natürlich solange alles ohne Unfall abgeht. Peinlich und ungut, wenn es Blechschaden gibt. Eine Tragödie wenn Personen zu Schaden kommen. Aber eine genauso große Tragödie ist es doch auch wenn es Unfalltote ohne Alkohol gibt. Bloß das Maul können sich die anderen dann nicht so zerreißen. Wisst ihr wie viele ich kenne, die vor diesem Unfall mit dem Hans gefeiert und herumgesoffen haben und jetzt die Entrüsteten spielen?
          Hört doch endlich auf mit eurem Herumhacken auf den Kammerlander. Jedem könnte jederzeit das Selbe passieren. Auch ohne Alkohol. Wäre der dann weniger tot?

          • andreas

            Du vergißt, dass er bis zum Ergebnis der Blutprobe gelogen und ein Jahr nach dem Unfall bei anderen noch eine Mitschuld gesehen hat.
            Und dann jammerte er, wie böse doch die Südtiroler mit ihm sind und dass er auswandert.
            Also wenn er gehen will, ich zahl ihm das Ticket für Bahn oder Flug.

          • einereiner

            @andreas
            ich zahle beim Ticket mit!

          • drago

            Ich hacke nicht auf Kammerlander herum; er kann und wird sich um meine Meinung nicht scheren. Ich habe immer viel von ihm gehalten und war deshalb um so mehr enttäuscht, dass er einerseits nichts zum seinem Alkoholkonsum, der ursächlich für den Unfall war, gesagt hat und dass er daraus etwas gelernt hat und andrerseits sich darüber beschwert hat, dass ihn einige, seiner Meinung nach, unfair kritisiert haben.
            Ob der Unfall jedem jederzeit passieren könnte, weiß ich nicht, aber dass nicht jeder mit über einem Promille Alkohol im Blut Auto fährt ist sicher.

  • alsobi

    An die Nörgler alla „einereiner“, „drago“ „googile“ usw. Am besten ihr kehrt einmal vor eurer eigenen Haustüre und überlegt was in einem Menschen vorgeht dem soetwas wiederfahren ist.
    Ja, es ist mit nichts zu entschuligen was passiert ist aber irgendwann sollte man auch einsehen dass ein jeder versucht auf seine eigene Art und Weise solch eine Tragödie aufzuarbeiten damit das Leben weitergehen kann. Soll er sich heulend vor die Kamera werfen und in jedem Statement seine Seele (vor allem Euch Af……) preisgeben. Mir ist der Hans mit all seinen Fehlern tausenmal lieber wie unsere Bergsteigerlegende Nr.1 die sich Woche für Woche für Ruhm, Ehre und Moneten verkauft. Ich habe fertig.

  • ahaa

    Ob der Lanz links oder rechts ist ùberlasse ich euch.
    Aber er bringt Themen die verblòdete Menschen schon in Berdàngniss kommen lassen.Mutig ist er allemal!Seine Gàste oft Top!
    Was den Unfall berifft und ihr ihn reiwascht,wùrde ich mal vorher den Vater fagen wie sauber das alles ist.
    Als ich in Deutschland im Taxi sass,klàrte mich der Fahrer auch auf.Was die dort alles wissen.Viel mehr als bei uns.
    Weil er ja den Hans kennen gelernt hat. 🙂
    Mir sagt er nicht mehr viel!Aber sympatischer als sein Ex-GrossmaulBegleiter den er ja bekanntlich zum Gipfel ziehen musste ist er, allemal.War wohl eine seiner Top Leistungen.

  • andreas

    @alsobi
    2 Wochen war der Bub, den er getötet hat, der Schuldige, weil Kammerlander nicht den Anstand hatte und zu feige war, zu seiner Schuld zu stehen.

    • alsobi

      Andreas, deine Meinung wie auch all die Übrigen die Du hier in diesem Forum abgibst interessiert mich einen Sch…..! Übelste Sorte sag ich da nur.

    • kurt

      @andreas
      Wenn du mit diesen blöden und Unwahren Sachen nicht aufhörst könnte das ernste Konsequenzen für dich haben ,du hast keine Ahnung was passiert ist und nur von der Presse, ich rate dir pass auf was du sagst und schreibst!!!!!.

      • alsobi

        @Kurt. So sehe ich das auch.

      • einereiner

        @kurt und Alsobi
        andreas hat vollkommen recht….es sind Wahrheiten und ich kann und will sie 1:1 wiederholen. Also sei du still!

        • yannis

          @einereiner,
          Ja sicher, der andreas würde doch glatt wenn ein Verfahren gegen ihn liefe den Staatsanwalt zuvor kommen indem er den Anklage-Schriftsatz gegen sich selbst fertigt.

        • kurt

          @einereiner
          Warst du dabei oder kennst du den Hans persönlich???????,leider musste ich Hintergründe die zum Unterschied zu euren Lügen wahr sind, miterleben, nämlich das sich eine dritte Person ereifert hat dem Buben die Schuld zuzuschieben weil er ein enger Freund vom Hans und der letzte war der ihn vor dem Unfall gesehen hat und sich zum Unfallort ca.6km begeben hat und dann versucht hat die Sachen zu verdrehen ,der Hans war schon im Krankenhaus und hat mit diesen Geschehnissen gar nichts zu tun.
          Für euch ist aber wichtig einen Mensch zu verteufeln weil er einen Fehler gemacht hat und ihm Rampenlicht steht und euch der Neid bis hinter die Ohren steht .
          Deswegen wer da still sein soll steht wohl im Raum .

          • yannis

            @kurt,
            es sind ausschließlich die Blüten des Neides um die Leistungen Herrn Kammerlanders die da reichlich sprießen.
            Wäre der Alkohol-Fahrer ein x-beliebiger, nicht in der Öffentlichkeit stehender ANDERER gewesen, würde längst kein Hahn mehr darüber krähen
            Im übrigen kenne ich einen vor Jahrzehnten ereigneten Verkehrsunfall mit Todesfolge, der in der Dynamik, eins zu eins genauso ablief wie bei Kammerlander, nur mit dem kleinen Unterschied der Unfallfahrer war Stocknüchtern, was bedeutet es geht auch so manches ohne Alk.

    • yannis

      @andreas
      wir leben in einen Rechtsstaat, oder doch nicht ?
      Vorausgesetzt es ist noch ein Rechtsstaat, ist es ein Recht eines jeden Beschuldigten zu den ihn gemachten Vorwürfen zu schweigen bzw. sich zu verteidigen, selbst wenn ihn seine Schuld nachgewiesen wird, darf er zu seiner EIGENEN Sache sich äußern, oder halt eben nicht. Capito ?

  • iceman

    ich bin kein Fan von Whataboutismus, aber warum erinnert sich niemand mehr an die vielen anderen unschuldigen Opfer von alkoholisierten Autofahrern?
    Wer Kammerlander kennt, weiß auch wie stark ihn dieser Fehler belastet und wie gern er dies ungeschehen machen möchte. Ein junger Mensch ist durch seine Schuld gestorben, viele junge Menschen haben aber auch durch seine Hilfe die Möglichkeit für eine bessere Zukunft erhalten.
    Wer von euch allen, die ihr den Hans verurteilt, kann das von sich behaupten?

    https://www.nepalhilfe-beilngries.de/partner/

  • andreas

    @yannis (der mit den Verständnisschwierigkeiten)

    Natürlich kann jeder die rechtlichen Mittel eines Rechtsstaates für sich in Anspruch nehmen, habe ich irgendwo das Gegenteil geschrieben?
    Nur muss er dann halt auch damit leben, dass er massiv angegriffen wird, wie von der FB Gruppe, welche sich gebildet hat, um den Jungen zu verteidigen.
    Ob es sinnvoll ist, sich dann als Opfer der öffentlichen Meinung hinzustellen und mit Auswanderung zu drohen, muss er selbst wissen.
    Und wenn man seine Aussagen Monate nach dem Unfall liest, siehe unten, scheint das Unrechtbewußtsein nicht sonderlich ausgeprägt zu sein.

    Wäre der Unfall z.B. einem Albaner passiert, Leute wie du würden die Lynchjustiz wieder einführen wollen.
    Und wenn du das Wort Anstand nicht kennst, welches ich geschrieben habe, google es.

    https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Kammerlander-nach-toedlichem-Alkoholunfall-Riesenfehler-id28514162.html
    „Ich habe einen Riesenfehler gemacht.“

    Die Ermittlungen nach dem Autounfall würden wohl noch einen Monat dauern, berichtet Kammerlander auf Nachfrage in der Vortragspause. Erinnern könne er sich noch an den heftigen Aufprall. Im Hinblick auf die Alkoholfahrt sagt er ganz klar: „Ich habe einen Riesenfehler gemacht.“ Nun müsse er die Ermittlungen abwarten und dann die Konsequenzen tragen. „Ich habe schon viele Tiefschläge erlebt“, sagt der Alpinist, der 13 der 14 Achttausender bestiegen hat und in mancher Situation am Berg dem Tod näher als dem Leben war. Nun aber könnte es sein, dass ihm am Tod eines anderen Menschen zumindest eine Mitschuld gegeben wird. Beleidigungen und Vorverurteilungen aus der Anonymität des Internets heraus haben den 57-Jährigen verletzt. Dagegen wolle er sich – wenn möglich – juristisch zur Wehr setzen, sagt er im Gespräch mit unserer Zeitung.

    Man beachte den Satz:
    „Nun aber könnte es sein, dass ihm am Tod eines anderen Menschen zumindest eine Mitschuld gegeben wird.“

    • kurt

      @andreas
      Das kommt davon wenn man Recht haben will wie du, aber von der Sache keinen Ahnung hat,dir und einigen anderen in diesem Forum geht es nur darum das nächstbeste Opfer zu finden über den ihr herziehen könnt !!!!!!
      Ich würde mich so eines Scheiß-Charakters schämen aber niemand wünschen so wie ihr in eine Situation zu kommen wie der Hans sie erleben hat müssen ,er ist halt auch nur ein Mensch und du bildest dir wohl ein Fehlerlos und über alles erhaben zu sein.

      • yannis

        @kurt,
        wenn den Papagei nichts mehr an Argumenten einfällt dann sind es halt die „Verständnisschwierigkeit“ die mit seinen Senf kollidiert.

        Im Prinzip ein Verhalten wie der „Gaffer“ im Strassenverkehr wenn sie sich am Leid anderer ergötzen können, interessiert der Unterschied zu Verursacher/Auslöser und den Opfern der Tragödie absolut nicht.
        Man nimmt sich einen beliebigen Teil der Verunglückten heraus um seine Abartigkeiten zu befriedigen. Im Fall des Papagei´s, ist es halt Herr Kammerlander.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen