Du befindest dich hier: Home » News » „Politik darf nicht Ängste schüren“

„Politik darf nicht Ängste schüren“

Thomas Widmann

In ganz Italien gilt seit Donnerstag eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumlichkeiten und im Freien. Nur in Südtirol nicht.

Das neue Gesetzsekret der italienischen Regierung wurde am Mittwochabend veröffentlicht.

LR Thomas Widmann erklärt gegenüber TAGESZEITUNG Online, dass Südtirol die darin enthaltenen Maßnahmen – etwa eine generelle Maskenpflicht in geschlossenen Räumlichkeiten (außer in der eigenen Wohnung) und im Freien – nicht anwenden wird.

„Wir haben ein Landesgesetz, das bereits in diese Richtung geht. Immer dort, wo es zu Menschenansammlungen kommen kann, muss eine Maske getragen werden. Es braucht einfache, verständliche und umsetzbare Regeln. Die Politik muss Sicherheit schaffen und den Menschen Ängste nehmen – und nicht Unsicherheit schüren und neue Ängste schaffen. Ein Lob der Südtiroler Bevölkerung, die die Regeln bislang strikt befolgt hat. Deshalb haben wir das Coronavirus nach wie vor gut im Griff“, so Widmann.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (13)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen