Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der Blitz-Rekord

Der Blitz-Rekord

Foto: LFV

Die heftigen Unwetter am Donnerstagabend haben für zahlreiche Einsätze gesorgt. Insgesamt wurden 14.000 Blitzeinschläge gezählt. 

„Das war der gewitterreichste Tag seit Messbeginn“, sagt Landesmeteorologe Dieter Peterlin nach der Gewitternacht vom Donnerstag.

Kein Bezirk in Südtirol ist von den Gewittern verschont geblieben.

„In ganz Südtirol gingen über 14.000 Blitzeinschläge nieder“, so Dieter Peterlin.

Die Blitzaktivität von Donnerstagabend (Stand Donnerstag, 22.00 Uhr – Foto: Landeswetterdienst)

Knapp 60 Freiwillige Feuerwehren mit Schwerpunkt in den Bezirken Brixen/Eisacktal, Bozen, Wipptal/Sterzing, Meran, sowie Unterland sind aufgrund der heftigen Gewitter ausgerückt und haben dabei über 100 Einsätze abgearbeitet.

Die Feuerwehren wurden zu Überflutungen von Straßen, Kellern, kleineren Murenabgängen bzw. Steinschlägen und umgestürzten Bäumen / abgebrochenen Ästen gerufen.

Auch am Freitag sind gebietsweise noch starke Gewitter möglich, die Aufmerksamkeitsstufe Alfa bleibt daher aufrecht.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen