Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Viele Positive herausgefischt“

„Viele Positive herausgefischt“

Foto: Sabes/ 123rf.com

In Südtirol ist die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Monat um 500 Punkte gesunken. Wie das gelingen konnte.

von Markus Rufin

Am 5. Februar verschärfte die Landesregierung die Corona-Maßnahmen. Seitdem sind Handel und Restaurants komplett geschlossen. Auch Schulen mussten zwischenzeitlich schließen, zumindest die Grundschulen haben aber mittlerweile geöffnet.

Dieser Schritt zu strengeren Maßnahmen war überfällig. In den Tagen vor dem harten Lockdown stiegen die Infektionszahlen nahezu exponentiell an. Am 6. Februar wurden über 800 Neuinfektionen an nur einem Tag verzeichnet.

Jetzt ist ein Monat seit der Verschärfung der Maßnahmen vergangen und die Lage entspannt sich wieder. In der gesamten Woche wurden kein einziges Mal über 300 Neuinfektionen am Tag verzeichnet.

Derzeit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 321. Zum Vergleich: Zu Beginn des Lockdowns lag diese noch bei über 800. Der höchste Wert wurde am 10. Februar mit 838 erreicht. Der Inzidenz-Wert sank also innerhalb von rund drei Wochen um über 500 Punkte.

Auch alle anderen Werte sinken seit Tagen deutlich. Der Rt-Wert sank laut den Daten des Biostatistikers Markus Falk von 1,03 am 07.02. auf unter 0,75. Anfang und Mitte Januar lag dieser Wert noch um die 1,15. Am 6. Februar betrug die Positivrate 8,5 Prozent. Mittlerweile ist diese auf 1,3 Prozent gesunken.

Die Zahlen seien vor allem deshalb so schnell gesunken, weil unheimlich viel getestet wird, sagt der Biostatistiker Markus Falk: „Dies hat nicht nur mit den Sperrgemeinden zu tun, in denen viel getestet wird, sondern man fischt insgesamt gesehen viele Positive heraus. Zudem sind die Leute in Südtirol wesentlich disziplinierter als man es ihnen nachsagt.“Sinke

Lesen Sie den gesamten Artikel in der Samstags-Ausgabe der TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (28)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen