Du befindest dich hier: Home » Chronik » Koks frei Haus

Koks frei Haus

Die Carabinieri haben in Brixen ein Pärchen verhaftet, das mit Kokain gedealt und das Rauschgift sogar frei Haus geliefert haben soll.

Die Carabinieri drei Monate lang gegen einen seit Jahren in der Domstadt ansässigen, 30-jährigen Mann aus Montenegro und dessen gleichaltrige, aus Albanien stammende rau ermittelt.

Das Pärchen hatte in Brixen und Umgebung einen florierenden Detailhandel mit Kokain aufgezogen.

Im Zuge dieser Observierungstätigkeit haben die Carbinieri mehr als 60 Übergaben von Kokain dokumentieren können. Der Clou: Das Dealer-Pärchern liefert die Kokain-Dosen zu jeweils 100 Euro frei Haus, wobei den Kunden – je nach Entfernung und Risiko – ein Aufpreis von 20 bis 40 Euro berechnet wurde.

Das qualitativ hochwertige Kokain war in fein säuberlich gefalteten Papiertaschentüchern versteckt. Die Kunden waren großteils Einheimische.

Die Bestellungen wurden via WhatsApp aufgenommen. Die Lieferzeiten waren – laut Carabinieri – nur ganz kurz.

Der Mann aus Montenegro und seine Partnerin sitzen nun im Gefängnis.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen