Du befindest dich hier: Home » Politik » Der Bruderzwist

Der Bruderzwist

In der Volkspartei ist ein recht unguter Bruderzwist ausgebrochen: Kompatscher vs. Achammer. Die politische Analyse von Arnold Tribus. 

In der Volkspartei ist ein recht unguter Bruderzwist ausgebrochen, der weder der Partei, noch dem Land gut tut.

Ein Bruderzwist, nicht im Hause Habsburg, nach dem bekannten Theaterstück des österreichischen Nationaldichters Franz Grillparzer (1791-1872), sondern im Hause SVP, der, ob es passt oder nicht, die ganze Partei erfasst hat. Man spricht in der Partei nur über den Streit zwischen dem Arno und dem Philipp.

Es haben sich schon zwei Parteien gebildet oder sagen wir besser zwei Fanclubs, bist Du für den Arno oder bist Du für den Philipp, das ist die Frage, denn wären es zwei Parteien, wäre das ja das Ende der Sammelpartei, und das wollen die beiden Kontrahenten ja auch nicht, ihre Aufgabe ist ja genau das Gegenteil, sie müssen beide für das Wohl des Landes und für das Wohl der Partei arbeiten, dafür haben sie die Wähler ja mit den meisten Vorzugsstimmen (68.210 haben Kompatscher auf den Wahlzettel geschrieben, 33.288 Achammer) in den Landtag gewählt und ihnen Regierungsverantwortung übertragen. Nun sollten sie also gut arbeiten und alle ihre unverständlichen Animositäten und Eifersüchteleien ad acta legen.

Nachdem sie wohl auch festgestellt haben, dass es in der Partei rumort und dass die Parteimitglieder nur vom Streit reden anstatt über die Probleme, die es zu lösen gilt, sind sie beide bemüht, Wasser aufs Feuer zu gießen und den Brand zu löschen, der fürchterlich sein könnte. Dass sie dann beide so tun, als wäre nichts geschehen und die Presse beschuldigen, den Konflikt nur aufgebauscht zu haben, man sei doch immer ein Herz und eine Seele gewesen, man verstehe sich blendend, zwischen die beiden passe kein Blatt Papier, hieß es noch im Wahlkampf, glaubt auch niemand.

Die böse Presse!

Freilich, klar ist auch, dass der Konflikt vom Tagblatt in der Tat dazu missbraucht wurde, um zwischen die beiden Kontrahenten einen noch größeren Keil zu treiben. Die Zeitung spielte wieder einmal Partei und rechnete dem Landeshauptmann all seine Sünden und Fehlgriffe vor, während auf der anderen Seite Philipp Achammer steht, der mit einer Fülle an Macht ausgezeichnet würde, die ihn natürlich als nächsten Landeshauptmann ins Gespräch brachte.

Philipp Achammer und LH Arno Kompatscher

Und dann wurde vorgerechnet, dass der Landeshauptmann mit minus 12.907 Stimmen eigentlich der Wahlverlierer sei und der von den Dolomiten protegierte und gesponserte Achammer mit plus 18.810 Stimmen der große Wahlgewinner, dem die Vize-Landeshauptmannschaft zustehe, die der böse Kompatscher aber seinem Spezi Schuler übertragen hat. Und nachdem Kompatscher bei seinem Antritt gesagt hatte, er werde nur zwei Legislaturen machen, tut man so, als wäre er ein Landeshauptmann auf Zeit, er möge nach dieser ja bitte gehen und den Platz frei machen für den tüchtigen Achammer. Das sind die großen Debatten.

Und ein großes Problem der gekränkten Eitelkeiten soll auch sein, das sich Obmann Achammer mit Minister Calderoli vor dem gemeinsamen Treffen zum Kaffee getroffen habe, aber bitte, das kann doch nicht ein Grund für eine politische Divergenz sein!

Alles so kleine Wadlbeißereien, lächerlich alle zusammen, aber dann doch so schwerwiegend, dass man eine Riesenpartei in Krise stürzt und vor allem die Parteibasis verunsichert.

Die Region wird zum Thema, weil Kompatscher Assessorate in der Region aufstocken will, um der jungen Jasmine Ladurner zu einem Posten zu verhelfen, und das über dem Kopf der lokalen Lega, die auch verärgert ist und mit dem Zorn des PD, der letztes Mal mit nur einem Landesrat in die Regierung kam, weil ein paar Punkte fehlten.

An Aufstockung dachte man damals nicht, dura lex sed lex, geht es um die eigene Wurst, ist die Aufstockung kein Problem.

Im Mai sind Europawahlen, die Partei hat allen Grund, geschlossen anzutreten, wenn sie den Sitz im Europaparlament nicht verlieren will, denn es wird auch Konkurrenz geben.

Das Bündnis SVP-Berlusconi tut das Ihre dazu. Also!

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (20)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • pingoballino1955

    SVP macht so weiter,dann macht ihr nicht diese Legislatur zu Ende,zu wünschen wäre es,ihr seid ja schlimmer wie die Kinder im Kindergarten,die allerdings wenn sie sich streiten sind sie EHRLICHER! Das Wohl der Bürger/innen scheint euch wohl nicht so sehr zu interessieren,wichtiger war Postenschacherei,Absahnerei und Streitereien!!! Und so eine Partei soll noch seriös sein?????

    • marting.

      die SVP kann sich auf einen großen Haufen dummer Wähler verlassen.
      die wählen die Partei egal wieviele Skandale passieren. der senfomat ist das beste Beispiel.
      bis zur nächsten Wahl ist das alles wieder vergessen

  • goggile

    achammer kann auftreten. kompatscher war der groeste fehlgriff der svp. die zukunft heist aber und das nur jasmin ladurner. ladurner und achammer sind die zukunft. kompatscher ein sinkendes schiff

  • alsobi

    Der Anfang vom Ende ist eingeläutet und somit ist das Kapitel SVP bald mal beendet:-)!

  • andreas

    Achammer ist vom großen Medienhaus und der Bozner SVP Connection besser zu steuern, da sie sein nichts sagendes Wisch Waschi für sich nutzen können und auf wenig Widerstand treffen würden.
    Der LH ist unbequem, da er sich von niemanden vorschreiben lässt, was er zu tun hat und an keinem Rockzipfel hängt. Im Gegensatz zu Achammer ist er juristisch sattelfest, hat Durchsetzungsvermögen, kann verhandeln und hat das Auftreten eines LH.

    Ein Achammer als LH wäre ein Greuel und ein Armutszeugnis für Südtirol, nebenbei würden seine Homestorys mit Pullover im Partnerlook oder ähnlichem wohl stark zunehmen. Und wenn es ganz schlimm kommt, würde er wohl noch ein selbstkomponiertes Lied mit seiner Liebsten bei der Ernennung vortragen, was dann aber wohl eine Klage beim Europäische Gerichtshof für Menschenrechte rechtfertigen würde. 🙂

    • kurt

      @andreas
      Ist dir aufgefallen welches Lobeslied auf den LH du jetzt komponiert hast , so ein billiger Schleimer schäm dich, abgesehen davon ob sie jetzt Kompatscher oder Achammer heißen die haben für den normalen Bürger sowieso nichts über, aber du passt in diese Angeber -Szene perfekt hinein.

      • andreas

        Im Gegensatz zu dir bin ich noch nicht senil und mir ist recht klar, was ich schreibe, aber danke der Nachfrage.
        Dass Politiker nichts für grantelnde Rentner, welchen man sowieso nie etwas recht machen kann, nichts übrig hat, liegt aber nicht unbedingt an den Politikern.

        Du hast weder Ahnung von Tourismus, noch von Wirtschaft, außer die, in welcher du täglich deine Weißen trinken gehst, oder sonstigem.
        Was genau willst du eigentlich, außer deinen Frust auf Gott und die Welt loswerden?

        Wenn du es dir zur Lebensaufgabe gemacht hast auf meine Kommentare zu warten, um dann deinen übliche Müll dazu zu schreiben, freut es mich, dass ich dazu beitragen konnte, eine Aufgabe zu finden.

        • yannis

          Amen !

          Der Kurt liegt als Rentner nach Deiner Definition der arbeitenden Bevölkerung auf der Tasche, auf welcher Tasche liegen dann die SVP/Arno „Lohnschreiber“ ?

        • marting.

          der senfomat gehört genau zu den dummen SVP Wählern, die den Lugenbeitl wählen egal was er macht.

          • robby

            marting., da täuscht du dich. Wirst sehen wie schnell der andreas mit dem schleimen bei diesem LH aufhört und verleugnet sobald der Stern des Lügenbeitls sinkt. Um sich dem Nächsten auf einer breiten Schleimspur anzubiedern.

        • kurt

          @andreas
          Deine Gabe nicht in der Lage zu sein andere einzuschätzen ist schon bemerkenswert ,wichtig ist ja das es in deinen wohlgemerkt sehr eingeschränkten mentalen Umfeld passt und da scheinst du mir sehr schnell zu frieden zu stellen sein,für einen geblendeten Scheuklappenträger kein Wunder .
          Wenn es dir nur darum geht mich als Alki zu verschreien wohl bekomme es .

          • yannis

            @robby @kurt,

            Typische Arbeitsweise eines Agent Provokateur’s, ein gefährlicher Job, weil wenn er nicht mehr gebraucht wird, vielleicht nicht gerade mit einen Betonklotz an den Füssen im Meer versenkt, aber mit Sicherheit ins Nirvana geschickt wird.

          • andreas

            @yannis
            Noch so ein Rentner, der sich ab und zu einen genehmigt, denn nüchtern schreibt doch niemand so einen Schwachsinn.
            Ein „Agent Provokateur“…
            Erstens gibt es das gar nicht und zweitens solltest du besoffen keine Kommentare schreiben, sonst kommt so etwas raus.

    • rota

      Achammer hat keinen Bildungsabschluss, Kompatscher ist Akademiker und geprüfter Gemeinde Sekretär und bei einem Bürgermeister zur Ausbildung gegangen der sogar dem Luis immer wieder das Fürchten lernte. Er war auch im Transportgeschäft tätig.
      Ersterer wird von den Medien gelobt, und das ist sehr verdächtig, zweiter teilt sich über einen Medienschreiber mit und das passt auch nicht wirklich.
      Was die beiden aber wirklich immer gemeinsam haben werden ist die Qualität ihres Handschlages, den schätze ich nicht wirklich hoch ein.

    • asterix

      @Andreas, wenn ich auch kein SVP – Anhänger oder Jünger bin, da gebe ich dir einmal uneingeschränkt recht. Achammer ist nur der Pinocchio an den Fäden von ganz anderen Strippenziehern. Achammer hat gerade das Wirtschaftsresort ja nicht rein zufällig mit „übernommen“. Da ziehen ganz andere die Fäden.

    • drago

      Na dann vertrauen wir auf unseren Superpatscher, der es mit seinen Superkräften schon richten wird.
      In einem ist er jedenfalls ganz super: beim x-ten Ankündigen eines Erfolges, den er immer noch nicht in der Tasche hat (siehe Autobahnkonzession, aber nicht nur).

  • prof

    Abgesehen daß ich bei den letzten Wahlen kein SVP Wähler war, gibt es für mich momentan keinen besseren LH als Kompatscher. Ein zukünftiger LH Achammer wäre für mich auch ein Greuel so wie es andreas geschrieben hat.
    goggile und marting., ihr Intim-Feinde von LH Kompatscher,getraut ihr euch hier Namen zu nennen die das Zeug hätten (auch nicht von der SVP) das Amt eines LH zu übernehmen ???

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen