Du befindest dich hier: Home » Politik » Feuer am Dach

Feuer am Dach

In Meran fliegen zwischen der SVP und der TK-Kandidatin Francesca Schir die Fetzen. Der Grund: Eine Florianifeier der FF Untermais.

Ein hochrangiges Mitglied der Meraner SVP sagt: „Wenn das der neue Wind, dann gute Nacht …“

In Meran fliegen zwischen der SVP und dem Team Köllensperger die Fetzen.

Der Stein des Anstoßes:

Eine „private“ Feier, die im Mai dieses Jahres in der Feurwehrhalle von Untermais stattgefunden hat.

Insbesondere bei den Mitgliedern der Meraner Feuerwehren ist der Unmut gegen die Meraner Kandidatin des Teams Köllensperger, Francesca Schir, groß.

Hinter den Kulissen wird eifrig Stimmung gemacht gegen die Meraner TK-Kandidatin und deren „unfreundlichen Akt“.

Francesca Schir (Foto: Facebook)

Die (ehemalige 5-Sterne-)Gemeinderätin hatte sich nämlich darüber aufgeregt, dass am 6. Mai dieses Jahres in der Feuerwehrhalle Untermais ein „privates Fest“ für eine „geschlossene Gesellschaft“ abgehalten worden sei.

In einer Anfrage im Gemeinderat wollte Francesca Schir wissen, ob eine Feuerwehrhalle für private Feste benutzt werden könne. Und: Wie viel die Miete für so ein Fest beträgt.

BM Paul Rösch klärte die Gemeinderätin darüber auf, dass das Fest in der Feuerwehrhalle keine private Feier im eigentlichen Sinne gewesen sei, sondern ganz simpel die alljährliche Florianifeier. Die Feuerwehrleute und deren Angehörige, Gemeindeverwaltung und Kirchgänger hätten sich nach der Heiligen Messe in der Feuerwehrhalle zu einem Umtrunk getroffen. Gezahlt habe die FF Untermais. Aus ihrem Spendentopf. Das Aufschrift „Geschlossene Gesellschaft“, die auf einem Schild am Eingang angebracht war, mag unglücklich formuliert sein, so der Bürgermeister.

Die Botschaft zwischen den Zeilen: Daraus einen Skandal konstruieren zu wollen …

Die Feuerwehren in Meran haben den Vorstoß von Francesca Schir jedenfalls als unfreundlichen Akt empfunden.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • felixvonwohlgemuth

    …wenn i sig, wos die FF bei ins ehrenomtlich leistet, donn sollet ihr die Verwoltung eigentlich sogor 3 Feten es Johr zohlen – und ollm war’s no viel zu wianig!
    Sich iatz über a Florianifeier aufzuregen, isch jo total absurd!!

    Monche Lait hom onscheinend net lai Tomaten, sondern a gonze Tomatenplantage auf die Augen ‼️‼️‼️

  • wisoiundnetderfranz

    Ach geh, jetzt wird der 6. Mai am 18. Oktober ausgegraben – 3 Tage vor den Landtagswahlen?
    Gonz sauber sein do woll olle nimmer?

  • checker

    Naja, man sollte den Leuten das Feiern lassen. Den Feuerwehren würde ich empfehlen nicht gross ins Wespennest zu stochern, denn die ganzen Beiträge für die supermodernen Autos haben weltweit einen einzigartigen Status. Sie leisten freiwilligen Dienst und riskieren ihr Leben und das verdient Anerkennung. Dabei würde ich es aber auch belassen.

  • martasophia

    Die freiwillige Feuerwehr leistet so wertvolle Arbeit, dass es durchaus seine Berechtigung hat, dass die in den Hallen Feuerwehr auch mal gemeinsam feiern und Gemeinschaft pflegen. Daraus politisches Kapital ziehen zu wollen, finde ich ein Armutszeugnis.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen