Du befindest dich hier: Home » Sport » Aus für Seppi

Aus für Seppi

Andreas Seppi

Andreas Seppi ist am Mittwochmittag beim ATP-250-Sandplatzturnier in Istanbul im Achtelfinale gegen den Serben Laslo Djere, Nummer 110 der Welt, in drei Sätzen mit 3:6, 7:6(4), 3:6 ausgeschieden.

Der Weltranglisten-48. aus Kaltern, der in der Türkei als Nummer 3 gesetzt war und in Runde 1 ein Freilos hatte, bekam es heute erstmals in seiner Karriere mit Laslo Djere zu tun. Der Serbe konnte sich zum Auftakt gegen Denis Istomin auf Usbekistan behaupten. Seppi legte einen Auftakt nach Maß hin und zog mit zwei frühen Breaks auf 3:0 davon. Plötzlich lief beim „Azzurro“ aber rein gar nichts mehr zusammen: Djere holte die nächsten sechs Games in Folge und sicherte sich nach 34 Minuten den ersten Satz mit 6:3.

Der zweite Spielabschnitt war recht ausgeglichen, das Niveau der Partie war aber eher schwach. Bis zum 4:3 aus Sicht von Seppi hatte keiner der beiden Spieler einen Breakball. Dann ließ der Kalterer zwei Chancen zum möglichen 5:3 liegen, gleich danach musste Seppi selbst einen Breakball des Serben abwehren. Wenig später wurde dieser Satz im Tiebreak entschieden, wo sich der Südtiroler mit 7:4 behaupten konnte.

So ging dieses Match in den dritten Satz. 15 Mal spielte Seppi heuer bereits einen entscheidenden Satz, acht Mal ging er als Sieger vom Platz. Djere stellte gleich auf 2:0, doch der Kalterer konterte mit dem Rebreak zum 2:2. Im achten Game gelang dem Serben das nächste Break, der somit den Weg zum Matchgewinn einleitete. Nach 2:15 Stunden war die Sensation perfekt: Djere verwandelte seinen ersten Matchball mit einem Ass zum 6:3-Endstand.

Eine unerwartete Niederlage für Seppi, der jetzt eine Woche pausieren wird und das Masters-1000-Turnier in Madrid auslässt. In knapp zwei Wochen wird der „Azzurro“ dann bei den Internazionali d’Italia in Rom im Hauptfeld aufschlagen.

 

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen