Du befindest dich hier: Home » News » „Aufmerksam hinschauen“

„Aufmerksam hinschauen“

Schulsozialpädagogen und mobile Jugendarbeit: Wie das Land Südtirols Kinder und Jugendliche mit Maßnahmen und Projekten im schulischen und außerschulischen Bereich stärken will.

SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • josef1972

    Herr Achhammer bei allem Respekt arbeiten sie einmal ein Jahr in der freien Wirtschaft (zb der Berlandwirtschaft) und sie werden sehen dass wir im Land andere Probleme haben…

  • rubhel

    Man sucht Facharbeiter und an den Berufsschulen sind die Fachlehrer in der Minderheit. Alles andere ist wichtiger.

  • pingoballino1955

    Wie rührig der Achammer in letzter Zeit ist? Svp Propaganda und nachher „O“ Glück auf für die LW 2023…Freunde im Edelweiß muss unbedingt eine Fortsetzung bekommen ,aber diesesmal bitte kurz vor den LW.

  • goggile

    schulische angestellte auf unser steuerbugglers geld, sind für das geleistete, speziell in den Führungspositionen – viel zu hoch bezahlt

    veröffentlicht mal megagehälter mit gehaltserhöhungen automatischen mit den jahren und zuckerlen.

    veröffentlicht megapensuonen der pensionati.

    veröffentlicht alle mamma RaX-journalustische megagehälter.

    die biene in rom verdient allein schon mehrere millionen.

  • anderle

    auauauau… dor gedanke war jo ned olm so letz… ober goggile, entweder bisch du meistens moul… oder hosch susch a problem. du schreibsch echt an gewaltigen scheiss zom.

  • lillli80

    Herrn achammer und frau falkensteiner geht nach 2.5 jahren ein licht auf. Sehr fortschrittlich. Dass die massnahmen zur bekämpfung der pandemie folgen auf die psychische und soziale entwicklung von kindern und jugendlichen hat, haben viele prophezeit…was wurde gemacht? Noch weiter auf den kids rumgetrampelt. Diese aktion dient wohl zur gewissensberuhigung….geholfen ist den betroffenen damit nun auch nicht mehr…

  • tirolersepp

    Aufpassen Politik !!

    Wir stehen kurz vor einer Verarmung weiter Teile der Bevölkerung!!

    Nährboden für Rechtspopulisten und sozialer Unruhen !

    • yannis

      Der europaweite Rechtsruck ist die demokratische Antwort auf die Machenschaften der US-Machteliten, ihrer NGOs und EU-Marionetten. Die Europäer identifizieren sich weder mit exzessiver Problem-Zuwanderung noch skurilen Entwicklungen wie Gender-Gaga.
      Das Mantra, die grösste Gefahr ginge von „Rechts“ aus, trifft aus deren Perspektive natürlich zu. Aber sie meinen damit Konservative.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen