Du befindest dich hier: Home » Sport » Starke Lisa

Starke Lisa

Lisa Kerschbaumer

Wie schon am vergangenen Wochenende standen auch an diesem Sonntag mehrere Südtiroler Leichtathleten in Padua, Ancona und Modena im Einsatz.

Die meisten einheimischen Athleten waren beim Hallenmeeting in Padua gemeldet, wo gleich vier Südtirolerinnen über 1500 m unter 5 Minuten blieben. Besonders stark präsentierte sich dabei Lisa Kerschbaumer.

Die 17-Jährige aus Tramin, die heuer erstmals in der U20-Klass startet, verbesserte ihre Bestzeit um gleich drei Sekunden auf 4:40,40 Minuten.

Auch ihre Mannschaftskolleginnen beim Sportclub Meran, Emily Vucemillo (4:55,28) und Anna Hofer (4:56,27), schlugen sich gut. Überzeugen konnte zudem U18-Ass Greta Chizzali von der SG Eisacktal, die die Zeitmessung bei 4:55,12 Minuten stoppte.

Im U18-Burschenrennen liefen Euan De Nigro und Lukas Lanzinger, ebenfalls beide von der SG Eisacktal, die 1500 m in guten 4:08,66 bzw. 4:08,75 Minuten.

Auch die Herren des Bozner Vereins Athletic Club 96 ließen in Padua aufhorchen. Der 19-jährige Weitspringer Destiny Nkeonye brachte es bei seinem Saisondebüt auf 6.65 m, der Bozner Stabhochspringer Nicolò Fusaro steigerte seine Saisonbestmarke um 10 Zentimeter auf 4.70 m.

Auch der 17 Jahre alte Dreispringer Tobias Iellici konnte mit 13.59 m zufrieden sein. Anna Di Giovanni aus Leifers, die ebenfalls für den Bozner Verein startet, war in Modena im Einsatz. Dort brachte es die 17-jährige Hochspringerin auf 1.64 m.

Menz und Burger überzeugen in Ancona

Mit Anna Menz und Marie Burger waren zwei weitere Südtiroler Top-Athletinnen in Ancona gemeldet. Die 21-jährige Marlinger Weitspringerin Menz steigerte dabei ihre bisherige Saisonbestleistung um 10 cm auf 5.83 m. Bereits vorige Woche brachte es Menz, die für Marathon Florenz startet, ebenfalls in Ancona auf 5.73 m. Eine Steigerung konnte auch Marie Burger verzeichnen.

Die 17-jährige Vahrnerin vom SSV Brixen lief die 60m Hürden in guten 8.92 Sekunden. Vorige Woche war sie in Modena noch 8.93 Sekunden gelaufen. Ihre Teamkollegin Ilena Reifer kam auf 9.90 Sekunden.

 

 

 

 

 

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen