Du befindest dich hier: Home » Südtirol » 274 Corona-Fälle an Schulen

274 Corona-Fälle an Schulen

Foto: lpa

An den deutschsprachigen Kindergärten und Schulen Südtirols sind in der vergangenen Woche insgesamt 274 neue Sars-CoV-2-Infektionsfälle verzeichnet worden.

Für den Zeitraum vom 18. bis zum 23. Jänner 2021 vermeldet die Deutsche Bildungsdirektion insgesamt 274 Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Neu verhängt wurden 1811 Quarantänen. Wie in der Vergangenheit schließen die Zahlen die gesamte Kindergarten- und Schulgemeinschaft, also Kinder und Jugendliche, pädagogische Fachkräfte, Lehrpersonen und das nicht unterrichtende Personal ein.

Neuinfektionen steigen

Die Kindergärten haben in der vergangenen Woche 42 neue Infektionsfälle gemeldet, 20 davon betreffen Kindergartenkinder, 21 pädagogische Fachkräfte, eine das nicht unterrichtende Personal. An den Grundschulen mit deutscher Unterrichtssprache gab es 66 neue Infektionsfälle, 43 unter den Schülern und 23 unter dem Lehrpersonal.

Die Mittelschulen haben 54 Neuinfektionen gemeldet: Betroffen sind 40 Jugendliche, zehn Lehrpersonen und vier nicht unterrichtende Mitarbeitende. Von den Oberschulen wurden 71 Neuansteckungen gemeldet (62 Schüler, sieben Lehrpersonen und zwei nicht unterrichtende Personen) und an den Berufsschulen 41 (28 Schüler, neun Lehrpersonen, vier nicht unterrichtende Mitarbeitende).

Über 1800 neue Quarantänen 

Im Zusammenhang mit den neuen Infektionsfällen mussten an den Kindergärten 460, an den Grundschulen 524, an den Mittelschulen 384, an den Oberschulen 406 und an den Berufsschulen 73 Quarantänen neu verhängt werden.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andimaxi

    Das sind 0,irgendwas Prozent. Was macht Ihr so einen Terror daraus? Normalerweise liegen im Winter halbe Klassen mit Fieber im Bett. Also Schluss mit dieser Widmann-Gänsebraten-Falk-Panikmache.

    • n.g.

      Da hast du allerdings Recht. Nichts anderes hab ich bei meinem Sohn die letzten 7 Jahre inklusive Kindergarten gesehen . Halbe Klassen fehlten im Winter.
      Dabei ist diese Statistik nucht ausagekräftig! Wieviel vin den positiv getesteten Kindern sind efektiv krank und wessen bzw. wieviel Eltern davon sind krank und wurden von den Kundern angesteckt?
      Oder wars umgekehrt?

  • cicero

    Haben einige Kinder die Grippe dann müssen ganze Klassen zuhause bleiben!!! Der Sanitätsterror der die ganze Gesellschaft vor sich hertreibt. Die neue Wirklichkeit.

  • thefirestarter

    Ein Kind (12 Jahre) in der Klasse positiv…. alle nach Hause… aber nicht zu einem Test „eingeladen“ und auch keine Quarantäne ausgesprochen.
    War kurz vor Weihnachten…
    Über Weihnachten waren die Kinder also alle zu Hause mit den Eltern, Geschwistern usw. …

  • tiroler

    schließt die schulen bis nach fasching und haltet sie dafür bis mitte juli offen!!!!!!! sapperlott!!!!!

  • lizmartello

    Wage die Zahlen zu bezweifeln …. Im ganzen Land 62 Neuinfektionen in den Oberschulen, davon haben wir schon mal fast 10 an unserer Schule …. Sind da die Zahlen von den Screenings auch dabei oder werden die wohl noch extra gezählt? Ausserdem kommt es vor, dass Schüler gar nicht getestet werden und nach 10 Tagen wieder in den Unterricht zurück kehren. Oberschule gehört dringend wieder in den Fernunterricht, bis die Zahlen auf ein Niveau gesunken sind, wo man Infektionswege wieder nachvollziehen kann.

  • murega

    @LIZMARTELLO
    Ganz deiner Meinung.
    Und dann noch eine Frage: warum sind die verhängten Quarantänen so niedrig. Pro Fall nur ca. 6 Quarantänen. Das zeit von Kompetenz. Und die Restaurants müssen schließen. Planungssicherheit 0. 2 Wochen geöffnet… ein Witz. Viele werden nicht mehr öffnen. Vor allem die fast ausschließlich am Abend arbeiten. In mehreren Monaten 2 Wochen arbeiten… was soll das???

  • emma

    Aufwachen! hollàndische experten einladen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen