Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Widerwärtiges Luder“

„Widerwärtiges Luder“

Quelle: WWF/youtube

Der Tiroler LH-Stellvertreter Josef Geisler hat eine WWF-Aktivistin als „widerwärtiges Luder“ bezeichnet. DAS VIDEO.

Es geschah bei der Übergabe von 22.800 Unterschriften gegen ein geplantes Wasserkraftwerk im Ötztal:

Tirols LH-Stellvertreter Josef Geisler hat eine Umweltschützerin des WWF als „widerwärtiges Luder“ bezeichnet.

Dies belegt ein Video des WWF.

Das Ereignis ist auf einem Video des WWF festgehalten.

Als eine WWF-Vertreterin über die Gründe ihres Kampfes  gegen das Kraftwerk Tumpen-Habichen an der Ötztaler Ache sprach, wurde sie von Geisler mehrfach unterbrochen.

Als die Frau weitersprach, sagte Geisler: „Die lässt mich gar nicht reinreden, widerwärtiges Luder.“

Der LH-Stellvertreter hat sich inzwischen entschuldigt.

Umwelt-Landesrätin Ingrid Felipe, die direkt neben Geisler stand, hat die Äußerung des  Regierungskollegen – genauso wie LH Günther Platter – als „inakzeptabel“ bezeichnet. Die Grünen-Politikerin sagte allerdings, sie habe die Äußerungen Geislers selbst nicht gehört.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (59)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Aus: https://www.sueddeutsche.de/politik/oesterreich-geisler-luder-sexismus-1.4927846

    „Eine ausgefallene Erklärung

    Die SZ fragt in Geislers Büro nach, wie er seine Aussage genau gemeint habe. Die Antwort ist durchaus bemerkenswert. Der Landeshauptmann-Stellvertreter habe den Ausdruck „ohne jedwede Aggression verwendet“, erklärt seine Sprecherin. „Luada“ werde „in Tirol umgangssprachlich für eine schlitzohrige, hartnäckige Person verwendet, die einen austrickst“.

    Der Ausdruck sei zudem „nicht zwingend negativ“. Dazu noch der Hinweis: „Ursprünglich stammt der Begriff ‚Luder‘ – wie Sie sicher wissen – aus der Jägersprache und bezeichnet einen Köder zum Anlocken von Raubtieren.“ Solche ausgefallenen Erklärungen machen fast vergessen, dass Geisler „Luada“ mit dem Attribut „widerwärtig“ zweifellos abwertend meinte.

    Seine Sprecherin nennt die Äußerung „inakzeptabel, wenngleich sie in keiner Weise frauenfeindlich gemeint war“. Der Politiker werde sich noch schriftlich bei der Aktivistin entschuldigen.“

    Wie sieht sein Chef der Wastl das eigentlich?

    • george

      Bravo ‚andreas‘.
      Den anderen hier muss ich sagen: Sie versuchen sich um eine Ausrede drumherum herauszureden, was gerade sie wiederum widerwärtig macht und die Gegenseite heraushebt aus der Widerwärtigkeit, denn die Umweltschützerin hat ja im Sinne der Natur gesprochen, die sich ja nicht dauernd von Menschen treten lässt.
      Und ‚rumer‘ soll nicht lügen bzw. einfach etwas aus dem Zusammenhang heraus reißen!

      • yannis

        @Schorsch,
        ganz einfach, schmeiß Deinen ganzen elektronischen Kram in die Tonne und das Palavern dieser Möchtegern Umweltretter erledigt sich von selbst.

        • rainerzufall

          @yannis Bravo! Die meisten möchtegern-Aktivisten besitzen Handys, fahren Diesel Autos oder E-Autos und tragen Klamotten „made in Vietnam“.. Ich kann diese selbsternannten Weltretter mit ihrem leeren Geschwafel nicht mehr sehen.. Im Grunde tun sie das ja nur um sich zu profilieren.. Anstatt sich um die wirklichen Probleme (Armut, Unterdrückung der Frauen, usw.) die es weltweit gibt, einzusetzen.. Greta macht im übrigen genau dasselbe: ihre Taschen voll €€€

          • n.g.

            Mit einem Unterschied zu dir… sie wissen was sie tun, wenn sie denn haben was du meinst! Dir sollte verboten werden Kinder in die Welt zu setzen!

        • george

          Erstens bin ich kein „Schorsch“ und zweitens habe ich auch keinen solchen elektronischen Kram wie du. Meine Maschinerie wird von einem hellen und kritischen Hirn in Funktion gesetzt und nicht umgekehrt, wie es häufig bei Leuten deiner Sorte zu sein scheint.

          • leser

            Jergile
            Nach deinen kommentaren hier zu urteilen fällt mir nur eines ein wärsd du eine leuchte würden wir unser dasein im dunkeln verbringen
            Du bisch echt a tummo teifl

          • george

            ‚leserle‘,
            du bist nicht nur ein „tummo teifl“, sondern auch noch zu blöd um bei anderen das richtige Licht zu erkennen. Bei dir bleibt es echt finster, wenn du die Fakten erfassen und anerkennen solltest. Aber finster bleibt es bei dir auch weiterhin bei der Anwendung deiner Tastaturen und der Rechtschreibung. Beschämend, wie du dich manch anderen gegenüber benimmst.

  • rumer

    Ich finde die Aussage des LH-Stv. passend, denn was hat die WWF-lerin gesagt:
    Der Strom kommt aus der Steckdose, wir brauchen keine Kraftwerke. Und wenn, dann keine, die sauberen Strom liefern!

    • yannis

      @rumer,

      so sind sie die Klima-Faschisten, keine Kohlekraftwerke, Atom sowieso nicht, Windräder auch nicht, weil sie die Landschaft verschandeln, Wasserkraft geht auch nicht wegen ein paar Frösche,
      aber sie kochen ihren Kaffee jeden Morgen mit dem Strom aus der „Steckdose“ woran sie über Nacht ihre Smartphones, Laptop´s etc. aufgeladen haben um damit Tagsüber die Server-Park´s des WWW. zum glühen zu bringen.

      wenn denen nicht mehr zur Klima-Problematik einfällt, dann haben die echten und wirklichen Klimaschänder wie z.B. China nicht viel zu befürchten, außer dass sie darauf achten müssen genügend Elektronik-Spielzeug für die Europäischen Klimaverbesserer herzustellen.

      Schöne Grüße von Huawei

      • leser

        Yannis da geht es nicht darum wie man einen klimafaschisten definiert
        Es geht allein darum dass ein politiker keinen anstand hat und noch weniger respekt
        Wie man klimapolitik richtig macht oder falsch kann dieser herr genausowenig formulieren wie wahrscheinlich das zitierte luder , welches laut einer pressesorecherin noch dazu kein abwertendes wort sein soll
        Wenn man in diskussionen beim thema bleiben würde gäbe es auch mehr lösungen das aber will keiner wie es scheint

    • meintag

      Die EU Strommafia ist soweit vernetzt dass es fast unmöglich ist einen genauen nationalen oder provinziellen Einblick zu haben. Einzig was zählt ist der Abnehmer und dessen Bezahlung. Hierbei sind die grün geschulten Sesselkleber gut vertreten da Sie ja nach dem Motto leben, Wir nehmen uns was wir benötigen den Anderen werden wir die negativen Gedanken schon einreden.

    • george

      Wo sagt sie das, ihr Lügner und Verdreher?

    • leser

      Rumer
      Wer hat das gesagt?

  • watschi

    man darf nicht vergessen. frauen sind sensible wesen. sie sind halt einmal nicht so hart im nehmen wie mànner. deshalb, immer schòn komplimente machen. auch wenn sie sie nicht ernst meinen

    • ohnehirnlebtmanbesser

      Oo Watschi.Ich weiss nicht wie hart du Mànner nimst…….aber solche ordinàre mòchtegern-Macho- Sprùche sind eines Vertreters des Volkes unwùrdig.Solche „Mànner“ sollten einfach schweigen und sich in die Behausung ihrer Vorfahren zurùckziehen……eine Hòhle. Selbst in Tirol. Und auch dein bekannter frauenfeindlicher Unterton..Hirni

    • yannis

      >>>man darf nicht vergessen. frauen sind sensible wesen…….

      frag mal die Internet-Provider, facebook, WatsApp usw, wer die besseren / umsatzstärkeren Kunden sind, dreimal darf geraten werden.

      Eine Kunden-„Beraterin“ eines großen Deutschen Provider´s sagte: ohne den Frauen wären unsere Umsätze noch nicht mal bei der Hälfte.
      Aber wenn Frau telefoniert, surft, chattet, wird die Physik derart überlistet dass die Technik dazu „stromlos“ funktioniert

      • ohnehirnlebtmanbesser

        Oh Yannis. Ich sprach von solchen Sprùchen als Argument……nicht aber von der Umweltaktivistin. Alles gut…..Es ist nicht leicht gegen Windmùhlen zu kàmpfen.

  • leomair

    Die Frau Felipe werd sichs vermutlich gedenkt hobm 🙂 und do Geisler hots holt frisch gsog 🙂

  • silverdarkline

    Jämmerlicher Jammerlappen dieser Stellvertreter von wem? Na ja, Tiroler halt, was will man erwarten von so einem Volk?

  • watschi

    yannis und rainerzufall; danke, dass es euch hier gibt. wir sollten einmal auf ein bier gehen. wir verstehen und blind

  • ronvale

    Hinterwäldler wählen Hinterwäldler

    Man kann mit jemandem nicht der gleichen Meinung sein, aber sich mit dermaßen abschätzigen Bemerkungen über einen politischen Gegner zu äußern bezeugt nur die eigene Niveaulosigkeit

    Oder könnte einer der Leser hier sich einen Magnago, Durnwalder oder Kreisky, vorstellen,um nur einige zu nennen,denen so was über die Lippen gekommen wäre?

    Um sich dann noch so plump herauszureden?

    Ja auf welches Niveau ist die övp gesunken?

  • josef.t

    Seit die ÖVP die FH in die Regierung geholt hat, kann es eigentlich
    keine Überraschung sein ?

  • n.g.

    Bill Clinton hatte auch keinen Sex mit seiner Praktikantin!

  • n.g.

    Arschloch könnte man auch gut umschreiben… es befindet sich nun mal eins am Arsch… also nichts Schlimmes! Oder?

  • summer

    Meine Güte, was sich die Leute hier wegen so einer Aussage künstlich aufregen.
    Wer noch nie einen solchen Begriff verwendet hat, und das ganz egal ob auf Mann oder Frau bezogen, braucht hier nur weiter zu heucheln.

    Ist ein Witz, wenn heute jemand ehrlich sagt, was er oder sie denkt. Eine solch dekadente Gesellschaft richtet sich selbst, denn hier geht es weder um Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Homophobie oder sonst einer irgendwie gearteten Phobie.

    Ich habe die Nase voll von solchen heuchlerischen Anstands-Wauwau.

    • n.g.

      Das kann auch nur jemand sagen der Me too noch nie gehört hat. Das sowas jeder mal gesagt hat ist mir, uns klar aber das ein Vorbild, ein Politiker… nun ja, du hast dich selbst disqualifiziert indem du öffentlich sagst das wäre ok so. Viel Spass noch mit den Frauen denen du das so erklärst! Wie wärs wenn ich dich öffentlich A Loch nenne? Heuchlerisch?

        • n.g.

          Na, versuchs mal nach deiner Ausage! Mit Frauen kann mans ja machen! Idiot!

          • n.g.

            Ne, so hab ichs nicht gemeint. Sagte der Politiker auch. Idiot war gaaanz anders gemeint. Erstens hätte eun Mann bestimmt länger reden dürfen und zum Zweiten glauben Leute wie du sie können alles machen. Nur wenns einen selbst betrifft, dann werdet ihr sensibel!
            Schäm dich SUMMER, IN GRUND UND BODEN!
            Du lebst noch in ner Welt von vor 50 Jahren!

          • summer

            @n.g.
            Also dümmlicher geht offenbar bei Ihnen immer: me too hat ausschließlich mit sexueller Belästigung zu tun, aber wie gesagt, bei Ihnen geht’s immer noch dümmer.
            Widerwärtig als Begriff für Frauen zu reservieren, bedeutet bei Ihnen die absolute Inkompetenz der deutschen Sprache, Luder nur auf Frauen zu beziehen, ist ignorant, es auf einer sexuellen Ebene zu begrenzen ist sogar widerwärtig Ihrerseits.
            Sie sind insgesamt eine idiotische und dümmliche, im Geiste erbärmliche Figur, tatsächlich aber:
            EIN WIDERWÄRTIGES LUDER

    • summer

      @n.g.
      Was me too mit dem Luder zu tun hat, ist nicht nachvollziehbar.
      Zwischen Luder und Idiot besteht ein zentraler Unterschied; wobei Sie mehr ein Idiot als ein Luder sind.
      Außerdem kann Luder auf Männer und Frauen bezogen werden, hat also mit Abwertung einer Frau nichts zu tun.
      Sie haben das Thema durch und durch verfehlt: Setzen, 5.
      Sie werden zwar nie ein Luder, dafür muss man schon Grips haben, aber dafür ein Leben lang ein Idiot bleiben.
      Das ist zwar viel schlimmer, aber weil Sie ein Idiot sind, werden Sie es nie merken.

      • n.g.

        Tja, und das Wörtchen :wiederwärtig lässt geflissentlich weg weil du das nicht erklären könntest, stimmts! Me too hat mit Frauenfeindlichkeit, Unterdrückung von Frauen zu tun und mit deiner mittelalterlichen Meinung kannst dich gleich mit schämen.
        Was mit Luder in dem Gespräch gemeint war ist vollkommen klar!
        Kannst deine Freundin mal so nennen, wenn sie dich ärgert und ihr dann eins vom Fischen erzählen oder weil man Männer so betiteln darf kannst es mit ihr auch tun. Mal sehen was passiert!
        Mit dem Bewerbungsschreiben, dem Komentar hier vin dir und dem Anderen könntet ihr euch in Zukunft bei den Frauen vorstellen! Dann dürft ihr hier dum rum labern.

  • heinz

    Unglaubliche, frauenfeindliche und menschenverachtende Äußerung, die eines Politikers nicht würdig ist und für die er umgehend zurücktreten müsste. Respekt vor dem Mut der Umweltativistin!

  • privacy

    Die Nordtiroler haben in der Vergangenheit oft genug bewiesen, dass es ihnen bei der Wasserkraft weniger ums Ökologische und umso mehr um den schnöden Mammon geht. Freunderlwirtschaft inklusive.

    Hier alles schön dokumentiert zum Nachlesen:
    http://www.dietiwag.org/index.php?id=1

    Bin kein Grüner, aber soviel Rückgrat müsste man als Politiker eigentlich haben, um eine andere Meinung zuzulassen.
    Leute, die die Meinung andere im Keim ersticken wollen sind mir suspekt.

  • n.g.

    Unterstes Niveau! Absolut unschlagbar was hier abgeht!

    • summer

      Was hier abgeht?
      Naja, wer den Luder-Sager mit me too verwechselt, ist nicht nur unterstes Niveau, sondern ein Vollidiot.

      • n.g.

        Es ist die selbe Denke! Und damit sitzt du in dem selben Boot!

      • mannik

        Bei der Me-Too-Bewegung geht es nicht nur um sexuelle Übergriffe, sondern ganz allgemein auch um Diskriminierung in jeder Form.

        • n.g.

          Das scheint bei ‚herrn‘ summer noch nicht angekommen zu sein! Eine Frau so zu betitelt ist ne erniedrigende Beleidigung, daran ist nichts zu rütteln. Noch schlimmer ist dann das mit allen möglichen Spitzfindigkeiten versucht wird sich raus zu reden. Das an sich beweist das die‘ Herrn‘ sehr wohl wissen was es bedeutet! Steinzeitmensch bleubt Steinzeitmensch! Nachgewiesen, tragen wir Europäer alle zwischen 2 und 5% Neandertaler Gene in uns. Ich glaub da sollten sie weiter forschen, manche haben da sicher mehr!

    • summer

      @n.g
      @mannik
      Wer hier im tiefen Mittelalter steckt oder zuviel Neandertaler-Gene in sich trägt, ist hier klar. Denn me too ist eine reine Kampagne gegen sexueller Belästigung gegen Frauen. Natürlich ist jede Form sexueller Bekästigung von Frauen entschieden abzulehnen und mit dem Luder-Sager hat dies nun rein gar nichts zu tun, wie der beigefügte Link zur Klärung von me too belegt.
      Mannik und n.g. sind zwei männliche Dorfratschen oder sensationsgierige Trauerfrauen, die gegen Bezahlung bei einer Beerdigung lauthals schreien und Staub vom Boden aufwerfen und sich über das Haupt streuen, damit sie möglichst viel Aufmerksamkeit erheischen. Die müssen wohl in deren eigenen Augen im realen Leben unterbewertet werden und wahrscheinlich sitzen sie unter dem Tisch und schauen sich von dort aus den Sternenhimmel an. Arme Leute!

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/MeToo

      • n.g.

        Kannst auch mal bei Wiki vorbeischauen und Luder googeln. Da fühlt sich der Politiker übergangen und nennt sie in dem Zusammenhang wiederwärtiges Luder.Also ist dann plötzlich vom der Thema gekommen und spricht von Jagd? Das er sich emtschuldigen will spricht Bände… wozu denn wenn ers nicht so gemeint hat!
        Das du mich jetzt zu deinem. Intimfeind erklärt hast ist mir dann relativ egal! In den Augen aller Frauen die dies hier lesen habt ihr euch zum Debben gemacht.
        Was du für me too hältst ist auch deine Sache!
        Jedenfalls werden ich hiermit das Gespräch mit solchen Leuten beenden. Denn ich bin auf eine Weise dumm, dumm mich mit Leuten wie ihr es seit, abzugeben und vor allem auf so ein Niveau zu begeben.

        • n.g.

          Wo sind eigentlich die Kinder? Bei Oma, Frau… hm… hast plötzlich auch viel Zeit zum Schreiben!

        • summer

          @n.g.
          Lange Rede kurzer Sinn: wenn man Ihnen mit dem billigsten Mittel Wikipedia nachweist, dass Sie nicht mal die Me Too Kampagne von der Definition her kennen, und somit Ihr billigster Untergriff auf mich ins Leere läuft, weil ich mich in Frauenthemen besser auskenne als Sie, was nur belegt, dass Sie entweder ein dummer Mann oder eine Femministin ohne spezifische Kenntnis sind.
          Und dann kommen Ihre weiteren niveaulosen Unterstellungen ohne jedwedem Argument bezüglich Kinder. Last but not least: Sie bemängeln hier das fehelnde Niveau der anderen, das Sie offenbar nicht haben. Vielleicht haben Sie wenigstens einen Spiegel Zuhause, in welchem Sie Ihr Spiegelbild eines widerliches Luders erspähen können.

          • summer

            @n.g.
            Und weil es grad so passt: Schauen Sie sich neben der Duden-Definition des Lumma LUDER einmal im beiliegenden Link die Synonyme für Luder an, ich finde hier keine frauenspezifische Konnotation zum Sexismus. Wobei ich jedwede Form von Sexismus strikt ablehne.
            Was Sie also bei den Haaren herbeizuzerren versuchen, ist widerlich, also Sie sind in der Tat ein echt widerliches Luder.
            https://www.duden.de/synonyme/Luder

  • zusagen

    Ein beschämender Verzweiflungsakt war dieses „widerwätige“ „Luder“, im Moment wo ihn niemand hören will. Es bleibt für manche Leute unertragbar gleichgestellt zu werden. Das war ein solch langer Moment für Herrn Geisler

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen