Du befindest dich hier: Home » Kultur » Ensemble rosarum flores

Ensemble rosarum flores

 

Mit einem Konzert für den „Musikkaiser“ Maximilian I. schließt das Ensemble rosarum flores die 30. Ausgabe der Soireen auf Schloss Tirol ab.

In diesem Jahr wird das – gewöhnlich auf fünf Konzerte angelegte – Soireen-Programm zum ersten Mal ausgeweitet. Am 25. Juli entfaltet das Ensemble rosarum flores im unter dem Motto „Maximilian: Global Player(s)“ mit Musik aus Italien, Österreich, Spanien und Burgund eine vokale und instrumentale Klangfarbenpracht, die sich auf den vor 500 Jahren gestorbenen „Musikkaiser“ Maximilian I. und die große Themenausstellung „Maximilianus. Die Kunst des Kaisers“ bezieht, die nur einen Tag nach diesem Konzert auf Schloss Tirol eröffnet wird (27.07.2019 – 03.11.2019).

Zu den Singstimmen treten an diesem Abend Instrumente wie Harfe, Clavicimbalum, Posaunen, Cister und Blockflöten hinzu. Beleuchtet werden dabei die musikalischen Vernetzungen der verschiedenen Fürstenhöfe und Residenzen im Umfeld Kaiser Maximilians I. Erstaunlich ist die europaweite Verbreitung mancher Kompositionen, die in verschiedenen Quellen in unterschiedlichsten Bearbeitungen zu finden sind. Alle Stücke des Programmes stehen in engem persönlichem Bezug zum Kaiser und zu den Angehörigen seiner Familie. Maximilians vielfältige musikalische Eindrücke während seiner ständigen Reisen spiegeln sich in diesem Konzert wider.

Die Blockflötistin Ilse Strauß und der Lautenist Wolfgang Praxmarer gründeten 2014 in Innsbruck das Ensemble rosarum flores. Einen wesentlichen Schwerpunkt dieser Gruppe bildet die intensive Auseinandersetzung mit den historischen Musikschätzen Tirols. Hierbei verbindet das Ensemble eine enge Zusammenarbeit mit den Tiroler Landesmuseen sowie mit Schloss Ambras und Schloss Tirol. So konnten zahlreiche Projekte in Verbindung mit Literatur, bildender Kunst und Schauspiel verwirklicht werden. Einladungen führten rosarum flores zu diversen Festivals für Alte Musik unter anderem nach Spanien, Italien, Slowenien und Deutschland.

Die Soiree beginnt um 21 Uhr. Im Eintrittspreis mit inbegriffen sind – wie immer auf Schloss Tirol – ein Willkommenstrunk und Kostproben aus der Schlossküche. Nach dem Konzert wird der Schlossweg nach Dorf Tirol mit Fackeln beleuchtet.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen