Du befindest dich hier: Home » Sport » Sinner im Achtelfinale

Sinner im Achtelfinale

Jannik Sinner steht im Achtelfinale des ATP-250-Turniers von Budapest. Der 17-jährige Sextner, der als Lucky Loser ins Hauptfeld gerutscht ist, setzte sich zum Auftakt gegen den drei Jahren älteren ungarischen Wild-Card-Spieler Mate Valkusz (ATP 323) in drei Sätzen nach 1:43 Stunden Spielzeit mit 6:2, 0:6, 6:4 durch.

Eigentlich war Sinner schon am Sonntag in der zweiten, entscheidenden Qualifikationsrunde ausgeschieden, rutschte jedoch gestern als Lucky Loser in den Main Draw. Am Mittwoch feierte der Pusterer bei seinem Debüt im Hauptfeld eines ATP-Turniers gleich seinen ersten Sieg. Für seinen Erstrunden-Erfolg kassiert Sinner 20 ATP-Punkte sowie sechs weitere aus der Qualifikation. Im Weltranglistenranking wird der Südtiroler nächste Woche erstmals in die Top-300 vorstoßen.

Gegen Valkusz erwischte Sinner einen Traumstart und gewann den ersten Satz mühelos mit 6:2. Im zweiten Spielabschnitt spielte der Hausherr hingegen wie verwandelt und glich mit einem aalglatten 6:0 in den Sätzen zum 1:1 aus. Im dritten, entscheidenden Satz zog Sinner auf 4:1 davon, Valkusz konnte aber auf 4:5 verkürzen, doch dann holte der Pusterer im wichtigen zehnten Game das Break zum 6:4-Endstand.

Im Achtelfinale gegen Djere

In der zweiten Runde wartet auf den jungen Pusterer ein Hammergegner. Sinner trifft am morgigen Donnerstag auf den 23-jährigen Serben Laslo Djere, der in Ungarn als Nummer 5 gesetzt ist und im ATP-Ranking an Position 33 geführt wird. Djere setzte sich zum Auftakt mit viel Mühe gegen den Letten Ernests Gulbis im dritten Satz im Tiebreak durch.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen