Du befindest dich hier: Home » Politik » Dorfmann & Premstaller

Dorfmann & Premstaller

Der SVP-Parteiausschuss hat einstimmig Herbert Dorfmann als Spitzenkandidaten für die am 26. Mai stattfindende Wahl des Europäischen Parlaments nominiert.

„Herbert Dorfmann genießt großen Rückhalt und große Anerkennung innerhalb der Südtiroler Volkspartei, weshalb wir geschlossen in diese EU-Wahl gehen können“, unterstreicht SVP-Obmann Philipp Achammer.

Wie bereits 2009 und 2014 ist Herbert Dorfmann der Spitzenkandidat der Südtiroler Volkspartei bei den EU-Wahlen. Dies hat der Parteiausschuss heute gemäß geltender Wahlordnung beschlossen; die im Parteistatut vorgesehene interne Vorwahl ist hinfällig. Die Kandidatenliste des „Edelweiß“ für den Wahlgang am 26. Mai wird in den nächsten Wochen noch um weitere Unterstützungskandidaten erweitert.

„Diesmal geht es mehr denn je um eine Entscheidung für pro-europäische oder für europa-skeptische bzw. -feindliche Kräfte“, betont Philipp Achammer. „Wir werden alles dafür tun, dass Südtirol weiterhin von der europäischen Entwicklung profitieren kann – alles andere wäre undenkbar.“

Mit den Schwesterparteien CSU, ÖVP und PATT ist eine enge politische Zusammenarbeit im EU-Wahlkampf vereinbart; gemeinsam wird EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten unterstützt. Eine rein technische Listenverbindung wird die SVP hingegen mit den italienischen EVP-Mitgliedsparteien UDC und Forza Italia abschließen.

Regionalregierung: Übereinkunft mit der Mehrheit im Trentino

Der Parteiausschuss mussteauch über die Besetzung der neuen Regionalregierung abstimmen. Nachdem Landeshauptmann Arno Kompatscher die Eckpunkte der Übereinkunft mit der von seinem Amtskollegen Maurizio Fugatti (Lega) angeführten Mehrheit im Trentiner Landtag vorgestellt hatte, wurde (einstimmig) gewählt: Er selbst und Manfred Vallazza als Ladinervertreter werden in die Regionalregierung entsendet, die sich aus fünf Mitgliedern zusammensetzen wird – ein Platz ist für eine italienische Vertreterin aus Südtirol reserviert. Arno Kompatscher wird in der ersten Hälfte der Amtszeit an der Spitze der Regionalregierung stehen.

Stefan Premstaller folgt als Landessekretär auf Gerhard Duregger

Nachdem Landessekretär Gerhard Duregger seinen Rücktritt eingereicht hatte, schlug SVP-Obmann Stefan Premstaller als Nachfolger vor: „Unser Hauptaugenmerk in den kommenden Monaten wird sein, der Struktur der Südtiroler Volkspartei neue Stärke zu verleihen“, meint Philipp Achammer. Der Parteiausschuss wählte einstimmig den neuen SVP-Landessekretär, der sein Amt in wenigen Wochen antreten wird. An Gerhard Duregger ging der Dank des Parteiausschusses.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen