Du befindest dich hier: Home » Kultur » Neue Führung

Neue Führung

Joachim Mitterutzner (Theatergruppe Lüsen), Ulrich Kofler (Theatergruppe Raas), Barbara Denzinger (Heimatbühne Brilland, Milland), und Karl Heinz Ranalter (Theatergruppe Villnöss) (Foto: Uwe Ringleb)

Der Verein „Eisacktaler Volkstheater“  hat einen neuen Vorstand.Neuer Obmann ist Ulrich Kofler von der Theatergruppe Raas.

Vor kurzem hat der Verein „Eisacktaler Volkstheater“seine jährliche Jahreshauptversammlung abgehalten. Die Theatermacherhielten dabei einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Das im Schlosshof von Schloss Feldthurns aufgeführte Freilichttheater war ein großer Erfolg.

Das Eisacktaler Volkstheater ist seit über 30 Jahren fixer Bestandteil der Kulturszene in Südtirol. Der Verein ist Südtirols einzige periodische Freilicht-Initiative die von einer Theatergemeinschaft ausgeht. Im Zweijahresrhythmus wird ein Theaterstück aufgeführt. Gegründet wurde der Verein von den Bühnen des Eisacktales um anspruchsvolles Freilichttheater zu spielen und allen Mitgliedern der Bühnen im Bezirk die Möglichkeit zu bieten, an einer der größeren Produktion mitzuwirken und sich dabei weiterzubilden.

Führungswechsel

Vom bisherige Vorstand standen Theresia Meraner (Schriftführerin), Renate Reifer (Kassa) und Peter Stockner (ObfrauStellvertreter) nicht mehr zur Verfügung. Die scheidende Obfrau Waltraud Engl, die seit 1988 im Vorstand bis 1994 als Schriftführerinund danach 22 Jahre lang als Obfrau tätig war, erinnerte sich an eine schöne Zeit und man könne stolz sein, dass sich das Eisacktaler Volkstheater einen so guten Stellenwert in der Südtiroler Theaterwelt erarbeitet hat.

Neuer Vorstand

Mit großer Mehrheit wurden Ulrich Kofler (Theatergruppe Raas) als zukünftiger Obmann sowie Barbara Denzinger (Heimatbühne Brilland, Milland), Joachim Mitterutzner (Theatergruppe Lüsen) und Karl Heinz Ranalter (Theatergruppe Villnöss), als weitere Vorstandsmitglieder gewählt.

Bewährte Wege

„Es bedeutet für mich eine besondere Ehre, einem Verein mit so großer Vergangenheit vorstehen zu dürfen“, bekräftigt die neue Obmann. „Selbstverständlich wollen wir es aber nicht bei der Vergangenheit bewenden lassen, sondern in Zukunft Akzente setzen. Ganz besonders wichtig ist für mich, die große FreilichttheaterTradition fortzusetzen. Da und dort wird entsprechend etwas nachjustiert werden müssen, aber wir sind hervorragend aufgestellt. Ich freue mich sehr, mit einem engagierten Team arbeiten zu können.“ Unter dem Motto „Gutes bewahren, Neues zulassen“ will Kofler das Eisacktaler Volkstheater zukünftig führen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen