Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Ausgleichskasse

Die Ausgleichskasse

Der Vorsitzende des Autonomen Südtiroler Gewerkschaftsbundes (ASGB), Tony Tschenett, unterstützt Martha Stockers Vorstoß, eine Lohnausgleichskasse – analog zum Baugewerbe – auch im Gastgewerbe zu gründen, um damit befristete Verträge und Arbeitslosenmeldungen zu umgehen.

Damit würde sich, so Tschenett, eine Win-Win Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen ergeben. Einerseits hätten die Angestellten nämlich die Sicherheit, zu Beginn der neuen Saison in die ihnen bekannten Betriebe zurückkehren zu können und durch unbefristete Verträge bei Kreditanfragen oder Ratenkäufen höhere Chancen, diese genehmigt zu bekommen, andererseits würde für die Arbeitgeber die Personalsuche zum Saisonstart entfallen.

„Diese Idee würde summa summarum einen gesellschaftlichen Nutzen bringen und einer Berufskategorie Kontinuität und Sicherheit garantieren. Als Gewerkschaftsorganisation können wir diesen Vorschlag nur unterstützen und gutheißen“, so Tschenett in einer Stellungnahme.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen