Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Ein Pyramidensystem“

„Ein Pyramidensystem“

Foto: 123RF.com

Die italienische Wettbewerbsbehörde hat gegen die Firma Lyoness, die auch in Südtirol aktiv ist, eine Strafe in Höhe von 3,2 Millionen Euro verhängt.

von Heinrich Schwarz

In Südtirol ist Lyoness kein unbekannter Name. Jetzt wurde das Unternehmen Lyoness Italia Srl von der italienischen Wettbewerbsbehörde (AGCM) mit einer Strafe von 3,2 Millionen Euro belegt. Die Behörde spricht von einem Pyramidensystem und irreführender Bewerbung.

„Das System drehte sich um eine kostenpflichtige Rabatt-Karte, mit der Kunden in bestimmten Geschäften beim Einkauf Geld sparen konnten. Doch die Organisatoren des Systems haben mit der ‚Karriere‘ der Mitarbeitenden große Gewinne erzielt“, erklärt die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS).

Die AGCM habe nach Abschluss eines langen und komplexen Untersuchungsverfahrens festgestellt, dass das von Lyoness verwendete System zur Bewerbung des Kaufmodells „cashback“ (das heißt Rückgabe eines prozentuellen Anteils des an konventionierte Betriebe gezahlten Kaufpreises) inkorrekt ist, da es ein Pyramidensystem darstelle, was vom Verbraucherschutzkodex als eine auf jeden Fall irreführende Geschäftspraxis eingestuft werde.

„Das Bewerbungssystem verwendete die Vorteile dieses Cashback-Systems nur als Vorwand und fußte in Wirklichkeit auf Rekrutierung einer hohen Anzahl von Verbrauchern als Verkaufsbeauftragte. Waren diese beigetreten, wurde von ihnen eine sehr hohe Eintrittsgebühr von 2.400 Euro verlangt, um das erste Kommissions-Level zu erreichen und die Karriere als ‚Lyconet Premium Marketer‘ beginnen zu können. Daraufhin mussten die Marketer andere Verbraucher anwerben und weitere Zahlungen tätigen, um einen ‚Karrierefortschritt‘ zu erreichen“, so die VZS.

MEHR DAZU UND WAS BETROFFENE VERBRAUCHER JETZT TUN KÖNNEN, LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tff

    Die Dummheit stirbt nicht aus. Es gibt immer wieder „polli“ die alles glauben was ihnen erzählt wird.

  • patrizio

    Am Freitog ob 19.00 findet im kassianeum in brixen zum foll a kostenlose informationsveranstaltung stott, wo’s um solche sochn geat, also pyramidensysteme, schneeballsysteme, multi level marketing ecc 🙂

    • pushtrabui

      Hoffntlich net, dass man sem a jemand werbn muss! 🙂 Na Spaß beiseite, finds guet, dass die Leit übo Pyramidnsysteme und v.A. a übo MLMs augiklärt werdn. Do wert in so viele Leit is Geld aus do Tasche gizongn… A übo die schwindlign Kapitallebnsvosicherungen, de in die Leit af 35 (!) Johr ungidrahnt werdn, ohne dass eppas gscheid doklärt wert, gherat a zu unbedingt redn. Stichwort OVB…

      • patrizio

        nana nix werben 🙂 aufklärung! in brixn sein grot ziemlich viele ummer de af facebook massenweis leit unschreibn und irgendwelche finanzgschichtn unbietn welln … und zwischn stellenangebote findet man a olm wieder mol irgendwelche dubiosen gschichtn

  • ollaweilleiselber

    immer wenn jemand glaubt ohne Arbeit reich werden zu können setzt der Verstand aus, vorausgesetzt dass ein solcher vorher vorhanden war.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen