Du befindest dich hier: Home » Kultur » Newton – das Arschloch

Newton – das Arschloch

Newton (Foto: Lpa//Büro Alba)

Im Naturmuseum findet nächste Woche ein unterhaltsamer Vortrag über den Naturforscher Isaac Newton statt. Mit dem bekanntesten deutschen Science-Blogger, Florian Freistetter.

Einen unterhaltsamen Vortrag über einen Mann zwischen Genialität und Streitsucht organisiert das Naturmuseum Südtirol in Bozen am kommenden Dienstag, 15. Jänner, um 20.00 Uhr.

Der Astronom, Mitglied des österreichischen Wissenschaftskabaretts Science Buster und Buchautor, Florian Freistetter erzählt dabei, wie intrigant und hinterhältig der große Naturforscher und wahrscheinlich bedeutendste Wissenschaftler aller Zeiten, Isaac Newton, wirklich war. Gleichzeitig beweist er, dass Newton die Physik niemals revolutioniert hätte, wäre er nicht ein solcher Kotzbrocken gewesen.

Florian Freistetter ist Astronom und der bekannteste deutsche Science-Blogger. Er hat mehrere eigene Bücher veröffentlicht, darunter „Der Komet im Cocktailglas“ und „Asteroid Now“, und ist Experte für Asteroiden, Chaos und die Zahl Pi.

Der Vortrag „Newton – Wie ein Arschloch das Universum neu erfand“ erfolgt in deutscher Sprache und wird für Lehrpersonen als Fortbildung anerkannt. Der Eintritt ist frei.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen