Du befindest dich hier: Home » Sport » HCB an der Tabellenspitze

HCB an der Tabellenspitze

Foto: Antonello Vanna/HCB

Der HCB Südtirol siegt in Dornbirn mit 4:1 und holt sich gemeinsam mit Graz die Tabellenführung.

Der Wiedereinstieg in das Geschehen nach der internationalen Pause konnte für den HCB Südtriol Alperia nicht besser sein. Die Foxes gewannen mit 4:1 im oft verhexten Messestadion von Dornbirn und holten die Graz99ers an der Tabellenspitzeein: beide Teams liegen nun gemeinsam mit 39 Punkten an der Spitze der EBEL.

Entscheidend für den Erfolg waren zwar die Treffer von Catenacci, Campbell, Petan und Frigo, den größten Anteil hatte heute eindeutig ein überragender Jake Smith im Bozner Kasten, der 43 von 44 abgegebenen Schüssen hielt und dadurch auf eine Fangquote von sagenhaften 97,7% kam. Freitag abends mit Spielbeginn um 19,15 Uhr (Direktübertragung auf Video33) findet das für die alleinige Tabellenführung entscheidende Match im Merkur Eisstadion von Graz statt.

Beide Teams gingen das Match eher gemächlich an und dadurch waren die Tormöglichkeiten sparsam gesät.

Die Bulldogs kreuzten als erste mit Timmins und O’Donnell gefährlich vor Smith auf, der heute den Vorzug gegenüber Irving erhielt, der Bozner Goalie vollbrachte zwei Big Saves. Auf der anderen Seite versuchte es Frank, dessen Schuss jedoch nur knapp am Dornbirner Gehäuse vorbeiging.

Die Vorarlberger hatten zwar mehr Spielanteile, ohne aber einen aufmerksamen Smith stärker in Bedrängnis zu bringen und dies auch nicht bei einem Powerplay.

Das Spiel nahm bei einer 4 zu 4 Situation an Fahrt auf: zuerst vollbrachte der weißrote Goalie eine wahre Heldentat auf Reid, dann zeigte Findlay seine ganze Klasse mit einem von Rinne abgewehrten Schuss, den Rebound setzte Dan Catenacci ins verwaiste Tor der Hausherren. Der erste Spielabschnitt endete mit einem Powerplay für Dornbirn, das Penaltykilling der Foxes war wiederum auf der Höhe.  

Bozen setzte zu Beginn des zweiten Abschnittes mit Catenacci nach, der zuerst vor dem gegnerischen Gehäuse vergab und anschließend nur die Stange traf. Die Foxes konnten auch das erste Powerplay nicht nutzen, lediglich ein Schuss von Petan war zu zentral und dadurch leichte Beute von Rinne.

Nach Hälfte des Spieles wurde es im Messestadion spannend: zuerst kam Insam im Slot frei zum Schuss, Rinne konnte die Gefahr abwenden, auf der anderen Seite vergab Broda den Ausgleich und Dupont wurde durch ein weiteres Big Save von Smith gestoppt. Der Treffer der Hausherren war aber nur aufgeschoben, denn nach 36 Minuten lenkte Brodie Reid einen Distanzschuss von Leduc unhaltbar in die Maschen.

Die Freude der Dornbirner war aber nur von kurzer Dauer, denn nach knapp einer Minute erzielte Campbell in Überzahl dieneuerliche Führung für Bozen: der Treffer wurde zuerst von den Schiedsrichtern nicht anerkannt, der Videobeweis war eindeutig und das Tor zählte. In der Zwischenzeit hatten die Schiris an Crescenzi zwei Strafminuten vergeben und, obwohl die Stadionuhr zum Augenblick des Tores zurückgedreht wurde, blieb die Strafe gegen den Bozner bestehen.

Kurz darauf folgte ihm auch Campbell in die Kühlbox, sodass die Foxes mit zwei Mann weniger auf dem Eis agierten. In dieser 5 gegen 3 Situation entwischte Bernard den Bulldogs und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden: den fälligen Penalty verwandelte Petan sicher.  

Bozen rettete sich zu Beginn des Schlussabschnittes mit Haut und Haaren während eines weiteren Powerplays der Hausherren über die Runden, dann gelang es den Foxes, die Bulldogs weitgehend zu entschärfen.

Der Italokanadische Torhüter des HCB Südtirol Alperia spielte heute eine fantastische Partie und brachte die gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung, so entschärfte er zuerst auf Parks und anschließend auf Häußle zwei 100%-ige Tormöglichkeiten der Hausherren. Die Foxes bedankten sich bei ihrem Goalie und fünf Minuten vor Spielende erzielte Luca Frigo die endgültige Entscheidung: er tauchte allein vor Rinne auf und ließ ihm mit einem Schuss in die Kreuzecke keine Abwehrmöglichkeit.

EC Dornbirn Bulldogs – HCB Südtirol Alperia 1:4 (0:1 – 1:2 – 0:1)

Die Tore: 16:08 Dan Catenacci (0:1) – 36:36 Brodie Reid (1:1) – 37:57 PP1 Tim Campbell (1:2) – 39:56 PS Alex Petan (1:3) – 54:29 Luca Frigo (1:4)

Schiedsrichter: Berneker/Nikolic M. – Schauer/Sparer
Zuschauer: 1780

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen