Du befindest dich hier: Home » Sport » Starker Smith

Starker Smith

Jake Smith (Foto: HCB/Vanna Antonello)

Der HCB Südtirol gewinnt am Freitagabend mit 4:0 in Znojmo. Shutout für Jake Smith.

Nach der Niederlage gegen Tychy in der Champions Hockey League musste der HCB Südtirol Alperia in der Nevoga Arena von Znojmo eine positive Reaktion zeigen.

Das gelang den Foxes auch mit einem klaren 4:0 Sieg und dem ersten Shoutout Marke Jake Smith, der bei seinem Saisondebüt im Bozner Kasten eine überzeugende Vorstellung ablieferte.  Bozen ging im ersten Drittel mit den Toren von Kuparinen, Crescenzi und Blunden mit 3:0 in Führung, verwaltete dann das Match ohne größere Schwierigkeiten und setzte mit dem ersten Saisontor von Viktor Schweitzer im letzten Abschnitt noch einen drauf.

Coach Kai Suikkanen musste auch heute ohne die verletzten Catenacci, Petan und Frigo auskommen und stellte die Linien in der Defensive und Offensive neu auf.

Auftakt nach Maß in Znojmo für die Foxes: es waren gerade einmal knapp zwei Minuten gespielt, da lagen die Gäste bereits in Führung. Lassila begann beim Herausfahren einen groben Fehler und spielte die Scheibe genau auf Carozza.

Den Schuss des Italo-Kanadiers konnte er noch abwehren, den Rebound verwandelte Kuparinen zu seinem ersten offiziellen Treffer im weißroten Trikot. Znojmo versuchte zu reagieren, wurde aber bei zwei Powerplays immer wieder durch das gute Penaltykilling von Bozen und einem sehr aufmerksamen Jake Smith abgefangen.

Nach zehn Minuten erzielte der HCB Südtirol Alperia wie aus dem Nichts sein zweites Tor dank eines weiteren “Geschenkes“ von Goalie Lassila: Blunden stürmte über die linke Seite und passte den Puck in die Mitte, der Torhüter der Tschechen wollte die Scheibe mit dem Schläger abwehren, passte aber genau auf Crescenzi, der sich mit dem 2:0 bedankte.

Coach Frycer reichte es und Lassila, der heute sein Debüt in den Reihen von Znojmo gab, wurde durch Tomas Halasz ersetzt. Bei einem weiteren Powerplay (Kapitän Bernard in der Kühlbox) hatten die Hausherren mit Stretch und Parkkonen gute Tormöglichkeiten. Kurz vor Drittelende gelang den Foxes in Überzahl das dritte Tor: Miceli bediente Blunden mit einem Zuckerpass und dieser übernahm Volley zum 3:0.

Bozen konnte in den ersten zehn Minuten des Mitteldrittels zwei Powerplays nicht nutzen, auf der anderen Seite hatten die Hausherren die Möglichkeit, mit zwei Spielern mehr auf dem Eis zumindest das erste Tor zu erzielen.

Ein großartiger Smith verwehrte Znoymo mit zwei Big Saves den Erfolg: zuerst neutralisierte er mit der Fanghand, dann mit den Beinschonern die guten Einschussmöglichkeiten für die Tschechen. Fast hätte Bernard in Unterzahl mit einer sehenswerten Einzelaktion den vierten Treffer für Bozen auf dem Schläger, er wurde aber im letzten Moment vor Halasz von einem gegnerischen Verteidiger abgedrängt. Kurz vor Ende des Drittels neutralisierten die Foxes abermals mit einem exzellenten Penaltykilling eine Überzahl von Znojmo.

Der HCB Südtirol Alperia war auch im Schlussabschnitt die dominierende Mannschaft und erspielte sich durch Schweitzer, Deluca, Miceli, Crescenzi und Blunden mehrere gute Einschussmöglichkeiten.

Es war der vierten Bozner Linie vorbehalten, das Ergebnis noch aufzurunden: Bernard eroberte sich mit einem hartnäckigen Forechecking die Scheibe, spielte einen herrlichen Querpass auf Viktor Schweitzer, der sein erstes Tor in der Saison 2018/19 erzielte.

Das Spiel war damit endgültig entschieden, auch wenn es noch sieben Minuten vor Spielende eine zehnminütige Unterbrechung aufgrund einesSchadens an einer Bande gab. Bei Wiederaufnahme des Matches verwalteten die Foxes das Spiel auf souveräne Art und Smith konnte somit ein Shutout bei seinem Saisondebüt feiern.

Das nächste Spiel für das Team von Coach Kai Suikkanen findet am Sonntag, 14. Oktober, mit Spielbeginn um 18,00 Uhr in der Eiswelle gegen die Dornbirn Bulldogs statt. AmDienstag, 16. Oktober, treten die Foxes zum Rückspiel der Champions Hockey League immer in der Eiswelle gegen GKS Tychy an. Dieses Match wird um 19,45 Uhr angepfiffen.

HC Orli Znojmo – HCB Südtirol Alperia 0:4 (0:3 – 0:0 – 0:1)

Die Tore: 01:39 Matti Kuparinen (0:1) – 10:14 Andrew Crescenzi (0:2) – 19:02 PP1 Mike Blunden (0:3) – 47:43 Viktor Schweitzer (0:4)

Schiedsrichter: Kincses/Zrnic – Hribar/Nemeth
Zuschauer: 2387

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen