Du befindest dich hier: Home » News » Doppelpass rückt näher

Doppelpass rückt näher

Anfang September soll der Gesetzentwurf zur doppelten Staatsbürgerschaft für Südtiroler stehen. Und es wird das Einvernehmen mit der italienischen Regierung gesucht.

Wie die Tiroler Tageszeitung mit Verweis auf Regierungskreise in Wien berichtet, rückt die Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler näher. Demnach haben bereits zwei Strategiesitzungen stattgefunden, die einen Durchbruch hervorbrachten: „Der Kreis der möglichen Antragsteller wurde bereits definiert, es handelt sich im Zusammenhang mit der Schutzfunktion Österreichs um alle in Südtirol wohnhaften italienischen Staatsbürger mit deutscher oder ladinischer Muttersprache. Abgeklärt haben die Arbeitsgruppen ebenfalls Rechte und Pflichten“, so die TT.

Der Gesetzentwurf zum Doppelpass soll bis zur nächsten Sitzung am 7. September stehen.

Die TT schreibt: „Um dem europäischen Geist zu entsprechen, dürfte es analog zu den Südtirolern auch für Unionsbürger mit einer Doppelstaatsbürgerschaft weitgehendere Rechte als bisher geben. Damit möchte Österreich den europäischen Vorgaben entsprechen.“

Für die doppelte Staatsbürgerschaft für Südtiroler sei das Einvernehmen mit der italienischen Regierung entscheidend. Also kein Doppelpass ohne Zustimmung aus Rom. Zuletzt habe es einen Informationsaustausch mit Italien gegeben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (37)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen