Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Test für Flüchtlinge

Test für Flüchtlinge

Das Pilotprojekt „hamet2F“ geht in die letzte Runde: 160 Flüchtlinge haben den Kompetenztest bereits absolviert und suchen nun eine Arbeitsstelle. Insgesamt ist die Gesamtzahl der Flüchtlinge in Südtirol leicht rückläufig.

SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (10)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kleinlaut

    Ihr miesen Lügenbeitl!!! Rückläufig vielleicht in euren Statistiken, aber keineswegs in effektiven Zahlen! Weniger gemeldet, aber mehr in der Illegalität…Schade, dass ihr nicht mehr zur Rechenschaft gezogen werden könnt weil inzwischen verstorben oder mit Demenz im Altersheim…die Jugend wird es euch danken! Schämt euch.

    • goggile

      kleinlaut. absolut richtig! genau hier liegt das Problem. màchtige die sich gegenseitig decken. aber keine angst es passieren schon Ermittlungen gegen die gròsste tàterin, nämlich Merkel mi dem bamf Skandal laut bild.de . dann werden auch unsere aufgedeckt! ein teil der Rechnung wird sicher schon bei den wahlen präsentiert, und wenn matarella wieder verneint wird der marsch auf Rom unaufhaltsam sein.

  • franz

    Nach dem Motto LH Kompatscher und Frau Stocker alles mit postfaktischen Reden schönreden die Bürger belügen und verarschen.
    Frau Landesrätin Stocker: “ Man sollte irgendwie Schreckensgespenste vermeiden die Menschen verunsichern oder “Begrifflichkeiten“ die den Menschen Angst machen.
    http://www.tageszeitung.it/2016/02/14/kein-hotspot-am-brenner/ Video 1:45
    Was werden diese Asylanten die jetzt eine Arbeit gefunden haben dann tun wenn ihr Asylantrag definitiv abgelehnt wird ?
    „Wir gingen stets davon aus, dass der Großteil dieser Personen keinen Schutzstatus im Sinne des Asylrechtes erhalten wird. Etwa 60 Prozent der Asylwerber, die unter dem Deckmantel der Flucht unter anderem nach Südtirol gekommen sind, erhalten kein Asyl und somit beginnt das Leben in der Illegalität. Wie nun bekannt wurde, leben bereits jetzt mindestens 800 Illegale auf Südtirols Straßen. Die Dunkelziffer wird weitaus höher sein. Da sie weder einer Arbeit noch einem legalen Erwerb nachgehen können, reichert sich in unserem Land ein massives soziales und sicherheitspolitisches Problem an, vor dem wir Freiheitliche stets gewarnt haben“, so Ulli Mair. [..]
    https://www.tageszeitung.it/2018/05/07/800-illegale-in-suedtirol/
    Anstatt in ihren glashaus zu sitzen un dummes Zeug und Lügen zu verbreiten sollte
    Frau Stocker und LH Kompatscher sich den heruntergekommenen Stadteil mit den ganzen S…. am Bahnhof Ecke Südtirolstr. Perathonerstr. anschauen, Einfach zum Kotzen !

  • gestiefelterkater

    Ach allerwerteste Frau Stocker, es ist bedauerlich, dass sie, bevor sie auf das Volk los gelassen wurden, keinen Eignungstest unterzogen wurden.
    Es wäre uns einiges erspaart geblieben!

    • kleinlaut

      Das wäre ein guter Vorschlag gewesen…leider zu spät! Wenn man bedenkt, dass sogar von Hundehaltern „gewisser Rassen“ ein Eignungstest verlangt wird, so wäre eine solche Forderung bei Politikern allemal vertretbar.

  • pat

    Lmao… Rückläufig… Statistik wiedermal so gedreht wie man sie haben möchte was? Wurde wahrscheinlich von gestern auf heute errechnet, da ein Asylbetrüger das Land verlassen hat.. Morgen kommen dafür wieder 20? Möchtegerngutmenschmeldungen xDDD

  • goggile

    ich erinnere dass die Abermilliarden fuer die aufgezwungnen von unseren taschen stammen. die bevòlkerung wurde nie befragt. eine sammelklage der buerger wàre zielfuehrend.

  • iceman

    http://www.prefettura.it/bozen/contenuti/43437.htm

    warum soll jemand, der nach 10 Jahren regulärem Aufenthalt die italienische Staatsbürgerschaft erhält weiterhin als Ausländer geführt werden? Glaubt ihr wirklich dass die Südtiroler eine autochtone Rasse sind?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen