Du befindest dich hier: Home » Sport » Deutscher Sieg

    Deutscher Sieg

    Michael Albrecht

    Michael Albrecht

    Baden-Württemberg holte sich am Pfingstsonntag in Brixen den Sieg bei der 34. Auflage des Brixia-Meeting für Athletinnen und Athleten der Altersklasse U18.

    Titelverteidiger Baden-Württemberg holte sich am Pfingstsonntag in Brixen den Sieg bei der 34. Auflage des Brixia-Meeting für Athletinnen und Athleten der Altersklasse U18.

    Die Deutschen setzten sich mit 434 Punkten vor dem U18-Nationalteam aus Slowenien (418) und den Regionen Veneto (386,5) und Lombardei (380) durch. Südtirols Landesauswahl belegte den guten 13. Platz mit 208,5 Punkten.

    Als einzige einheimische Athletin schaffte Lokalmatadorin Isabel Vikoler den Sprung aufs Podest. Die 17-Jährige holte Bronze über 400 m Hürden in 1.03,26 Minuten und blieb dabei nur 26 Hundertstel über dem U18-EM-Limit. Über 100 m Hürden wurde Vikoler Achte mit 14,73 Sekunden und blieb erstmals unter der 15-Sekunden-Marke.

    Isabel Vikoler

    Isabel Vikoler

    Das beste Ergebnis bei den Burschen erzielte der Bozner Hochspringer Alberto Masera (Athletic Club 96), der mit 1,93 m Fünfter wurde. Erst vor einer Woche hatte Masera seine persönliche Bestmarke auf 1,99 m verbessert.

     

    Michael Albrecht vom SC Meran kam bei seinem ersten Saisonlauf über 400 m nach vierwöchiger Verletzungspause auf den 6. Rang in 50.48 Sekunden. Albrecht will sich nun auf die U18-Italienmeisterschaft in einem Monat in Jesolo vorbereiten und dann versuchen, dass EM-Limit für die kontinentalen Titelkämpfe in Tiflis (14.-17. Juli) zu knacken

    Obwohl in Brixen während er Wettkämpfe ein starker Wind wehte, verbesserten gleich 14 Athleten der Landesauswähl ihre persönlichen Bestleistungen. Für das beste Ergebnis sorgte aber Kugelstoßerin Sydney Giampietro aus der Lombardei, die ihren eigenen U18-Italienrekord um drei Zentimeter auf 17,80 m verbesserte.. .

     

    Alle Siegerinnen und Sieger des Brixia Meeting 2016

    100m: Zaynab Dosso (Emilia Romagna) 11.59 – Milo Skupin Alfa (Baden-Württemberg) 10.57

    200m: Zaynab Dosso (Emilia Romagna) 24.18 – 1. Lorenzo Ianes (Trentino) 21.70

    400m: Letizia Tiso (Piemont) 56.80 – Gregor Grahovac (Slowenien) 48.77

    800m: Gaia Sabbatini (Abruzzen) 2:17.98 – Michele De Berti (Emilia Romagna) 1:54.86

    1500m: Marta Zenoni (Lombardei) 4:20.99 – Abdelhakim Elliasmine (Lombardei) 4:03.56

    100m Hürden: Desola Oki (Emilia Romagna) 13.61 – Mattia Di Panfilo (Latium) 13.78

    400m Hürden: Corinna Schwab (Bayern) 1:00.73 – Alessandro Sibilio (Kampanien) 53.14

    2000m Hindernis: Linda Palumbo (Trentino) 7:31.25 – Luca Zanetti (Latium) 6:16.72

    Hoch: Hannah Budnik (Baden-Württemberg) 1,76 – Andrea Motta (Lombardei) 2,12

    Stab: Maria Roberta Gherca (Latium) 3,70 – Francesco Masci (Latium) 4,70

    Weit: Maja Bedrac (Slowenien) 6,32 – Andrea Dallavalle (Emilia Romagna) 7,35

    Drei: Eva Pepelnak (Slowenien) 12,47 – Andrea Dallavalle (Emilia Romagna) 15,40

    Kugel: Sydney Giampietro (Lombardei) 17,80 – Andrea Proietti (Latium) 17,60

    Diskus: Sydney Giampietro (Lombardei) 47,28 – Kristjan Ceh (Slowenien) 59,22

    Speer: Carolina Visca (Latium) 50,53 – Paul Filges (Baden-Württemberg) 61,64

    4x100m-Staffel: Bayern (Pflüger-Vasques Wacker-Bauch-Schwab) 46.81 – Baden-Württemberg (Schmidt-Braun-Thoma-Skupin Alfa) 41.69

    Die Ergebnisse der Südtiroler

    Frauen

    100m: 14. Magdalena Gander (ASV Sterzing) 12.80

    100m extra: Milena Costin (CSS Leonardo Da Vinci) 12.95

    100m extra: Lhea Vanessa Calliari (Läuferclub Bozen) 12.97

    200m: 16. Diana Caravaggi Esposito (Läuferclub Bozen) 26.51

    400m: 13. Lena Thaler (SC Meran) 1:00.94

    800m: 8. Carmen Vikoler (SG Eisacktal) 2:19.17

    1500m: 14. Lisa Maria Auckenthaler (ASV Sterzing) 5:11.38

    100m Hürden: 8. Isabel Vikoler (SG Eisacktal) 14.73

    400m Hürden: 3. Isabel Vikoler (SG Eisacktal) 1.03,26

    2000m Hindernis: 9. Alize Bosio (SG Eisacktal) 8:13.45

    Hoch: 13. Alice Vettorato (Läuferclub Bozen) 1.57

    Stab: 10. Timea Kostner (Atletica Gherdeina) 2.50

    Weit: 9. Angela Kier (SG Eisacktal) 5.34

    Dreisprung: 7. Anna Menz (SC Meran) 11:33

    Kugel: 8. Sofia Steinkasserer (SSV Bruneck) 13.08

    Diskus: 16. Julia Mair (SC Meran) 28.43

    Speer: 16. Marina Gazzotti (Athletic Club 96 Bolzano) 25.82

    4x100m-Staffel: 11. Südtirol (Costin, Caravaggi Esposito, Calliari, Gander) 49.86

    Männer

    100m: 16. Andreas Fuchsberger (ASV Lana) 12.00

    100m extra: Patrick Unterkircher (SG Eisacktal) 11.78

    200m: 13- Patrick Baù (SG Eisacktal) 23.06

    400m: 6. Michael Albrecht (SC Meran) 50.48

    800m: 7. Paul Kelderer (Südtiroler Laufverein) 2:06.53

    1500m: 13. Thomas Gasser Messner (Südtiroler Laufverein) 4:19.29

    110m Hürden: 11. Thomas Iellici (Athletic Club 96 Bolzano) 15.46

    400m Hürden: 9. Ruben Puechler (SAF Bolzano) 1:01.41

    2000m Hindernis: 9. Raphael Ioppi (Südtiroler Laufverein) 6:32.01

    2000m Hindernis: 11. Simone Pilloni (CSS Leonardo Da Vinci) 6:38.15

    Hoch: 5. Alberto Masera (Athletic Club 96 Bolzano) 1.93

    Stabhochsprung: Nicolò Fusaro (Athletic Club 96 Bolzano) ohne gültigen Versuch

    Weit: 12. Mirko Lepir (LAC Vinschgau) 6.47

    Kugel: 15. Pietro Truzzi (CSS Leonardo Da Vinci) 11.54

    Diskus: 13. Moritz Steiner (SSV Bruneck) 29.71

    Speer: 17. Simone Emanuelli (Athletic Club 96 Bolzano) 34.53

    4x100m-Staffel: 13. Südtirol (Lepir, Fuchsberger, Unterkircher, Baú) 44.67

     

     

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen