Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Super-Bügler

    Die Super-Bügler

    Bildschirmfoto 2016-04-04 um 16.44.12Am Samstag hat in Meran die erste Vorausscheidung des Ironman Contest stattgefunden. Wer die besten Bügler sind.

    Rund um den Equal Pay Day 2016 organisieren der Landesbeirat für Chancengleichheit und das Frauenbüro einen Ironman Contest, bei dem Männer aus Politik, Wirtschaft und Sport ihre Kompetenzen im Haushalt unter Beweis stellen. Die erste Bezirksausscheidung in Meran entschied Snowboarder Omar Visentin für sich. Der nächste Wettbewerb findet am Samstag in Brixen statt.

    Der Lohnunterschied von durchschnittlich 17 Prozent sowie die Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf sind die Themen, auf die der Landesbeirat für Chancengleichheit für Frauen und das Frauenbüro mit dem Equal Pay Day 2016 landesweit zum siebten Mal aufmerksam machen wollen. Neben den Informationsständen am Aktionstag selbst messen sich in diesem Jahr wiederum prominente Männer beim zweiten Südtiroler Ironman Contest in theoretischem Wissen, im praktischen Bügeln und im Bestreiten eines Kinderwagenparcours.

    Damit sollen die Männer dazu angeregt werden, im Haushalt stärker mitzuhelfen.

    Aus der ersten Vorausscheidung am vergangenen Samstag in Meran ging Snowboarder Omar Visentin als Tagessieger hervor. Er war in der Kategorie Sport gegen Jakob Weger (Kanute) und Matthias Prünster (Fußballclub SSV Naturns Raiffeisen) angetreten.

    In der Kategorie Politik schlug der ehemalige Bürgermeister Günther Januth den Präsidenten der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt und Bürgermeister von Schenna Alois Peter Kröll sowie den Meraner Gemeindereferent Diego Zanella.

    Die Kategorie Wirtschaft entschied Nikos Charalampopoulos (Dr. Schär) für sich, er war gegen den HGV-Bezirksobmann und Hotelier Hansi Pichler und dem Präsident des Weinfestivals Helmuth Köcher angetreten. Da der Sieger jedoch beim Halbfinale in Bozen nicht dabei sein kann, wird sich Hansi Pichler der Herausforderung stellen. Unter den teilnehmenden Hörern eines Privatsenders wurde David Michael Stofner zum Sieger gekürt, der gegen Thomas Letschka und Klaus Walter bügelte.

    Mitglieder der Jury waren die Landesrätin für Chancengleichheit Martha Stocker, Präsidentin Ulrike Oberhammer, Gemeindereferentin Gabriela Strohmer und das Mitglied des Landesbeirates Monica Murari.

    Die nächsten Vorausscheidungen finden am Samstag, 9. April um 11.00 Uhr auf dem Domplatz in Brixen und am Freitag, 15. April um 12.30 Uhr auf dem Musterplatz in Bozen statt. Im Halbfinale und Finale direkt im Anschluss an die letzte Bezirksausscheidung in Bozen entscheidet sich dann, wer Ironman 2016 wird.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen