Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Die Haschisch-Weihnacht

    Die Haschisch-Weihnacht

    foiDie Carabinieri haben einen 19-jährigen Meraner verhaftet. In seiner Wohnung stellten sie 150 Gramm Haschisch und vier Gramm Kokain sicher.

    Die Carabinieri haben einen 19-jährigen Meraner verhaftet.

    Der junge Mann musste sich, weil vorbestraft, regelmäßig bei den Carabinieri melden. Da der Verdacht bestand, dass der junge Mann nach wie vor mit Drogen dealt, durchsuchten die Carabinieri in der Nacht auf den Christtag die Wohnung des 19-Jährigen.

    Dabei stellten sie 150 Gramm Haschisch, vier Gramm Kokain sowie eine Präzisionswaage sicher.

    Der Mann wurde wegen Drogenhandels verhaftet, er steht unter Hausarrest.

    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Franz

      Der junge Mann gehört zur Therapie einfach nicht zu glauben, dass sich junge Leute mit diesen Mist das Leben ruinieren.
      Wer dealt gehört sowieso in ein Umerziehungslager nach Sibirien zu schicken.

    • Franz

      Wie Garbriele Ghirardello, der Koordinator des Dienstes für Abhängigkeitserkrankungen in Meran bestätigt ist Heroin zurück in Südtirol. Lange Zeit schien die harte Droge Heroin in Südtirol beinahe von der Bildfläche verschwunden zu sein. Wenn man in Berichten von Drogenabhängigen hörte, dann waren diese meist weit entfernt und somit auch nicht Teil der Realität unseres Landes. Doch seit einiger Zeit wird nun auch in Südtirol eine beunruhigende Trendwende festgestellt: Vor allem junge Erwachsene greifen immer häufiger zu der harten Droge .
      Möglicher Grund für den vermehrten Drogenkonsum ist neben dem enormen Preisverfall der Substanz sicherlich auch die Tatsache, dass Heroin heutzutage nicht mehr gespritzt, sondern vermehrt geraucht wird. Die Gefährlichkeit wird dadurch kaum vermindert, die Hemmschwelle aber sehr wohl gesenkt.
      Anscheinend ist es aber wichtig cool auszusehen
      . Es gibt schließlich nichts Wichtigeres im Leben als die Zustimmung Anderer. Im Gegensatz zu Heroin bei den Menschen ähnlich wie bei Ultimate Fighting und Internet-Pornografie, am Ende dieser Droge immer komplett verfallen, hat Gras Nachteile.
      Wie mir einmal ein Junkie glaubhaft machen wollte .
      Menschen, die nie Gras geraucht haben, versuchen immer verzweifelt, mir zu sagen,meinter er, dass es mein Leben ruinieren und mich hirntot, unfruchtbar, allein und mit Chipsresten bedeckt auf meinem Sofa zurücklassen und unter Deinen Sofa in ein paar stinkigen Socken ein paar klumpen marijuana findest. Es ist nur so, dass das kompletter Müll ist. So etwas geschieht nur Leuten, die von Anfang an nichts Produktives im Sinn hatten. Der Sinn dieses Leitfadens ist es, dich dafür zu sensibilisieren, durch welche Drogen du dich gut fühlst und wie du vor Menschen, die dich nicht unbedingt kennen und die noch weniger Selbstbewusstsein haben als du, cool aussiehst. Es gibt schließlich nichts Wichtigeres im Leben als die Zustimmung der Anderen. Gras hat Nachteile, aber es bietet auch eine ziemlich solide und risikoarme Möglichkeit, Leute wissen zu lassen, dass du ein Teil der Party bist und dich nicht an kleinen Dingen aufhängst wie Arbeit, Familie und Schule und all dem anderen Scheiß, der zwischen Joints passiert.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen