Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Bilanz

Die Bilanz

Am Donnerstag hat der in Südtirol seit einem Jahr tätige genossenschaftliche Energieversorger Ötzi Strom im Rahmen einer Online-Medienkonferenz Bilanz gezogen. 

727 private und gewerbliche Mitglieder, ein kontinuierliches Wachstum und erste Schritte zum Aufbau einer demokratischen und solidarischen Energiegemeinschaft:

Am Donnerstag hat der in Südtirol seit einem Jahr tätige genossenschaftliche Energieversorger Ötzi Strom im Rahmen einer Online-Medienkonferenz Bilanz gezogen.

„Die Gründung von Ötzi Strom war als Experiment natürlich nicht ohne Risiko, aber heute können wir sagen, dass sich unsere Erwartungen, auch im Vergleich zu ähnlichen Energie-Start-Ups in Italien und im europäischen Ausland, erfüllt haben“, sagt der Geschäftsführer von Ötzi Strom Rudi Rienzner.

Ötzi Strom bündelt die Leistung kleiner und mittlerer Kraftwerke in Südtirol und bietet sowohl Haushalts- wie auch Businesskunden 100 Prozent erneuerbare Energieaus 99 Prozent einheimischer Produktion landesweit zu fairen Preisen an. Im Frühjahr 2020 nahm die Ötzi-Verbrauchergenossenschaft die Geschäftstätigkeit auf. Am 5. März 2020 wurde Ötzi Strom erstmals vorgestellt und hatte damals 65 Mitglieder.

Heute beziehen 727 Mitglieder Ötzi Strom, 15 Prozent nutzen Ötzi Strom für gewerbliche Zwecke.

Die Mehrheit der Ötzi-Mitglieder wohnt und arbeitet in Bozen und im Burggrafenamt, bei den Haushaltskunden ist die Altersgruppe zwischen 50 und 55 Jahren am stärksten vertreten. Kurz gesagt; Ötzi Strom ist heute eine Alternative für alle Stromkunden, die sich – wie die meisten Südtirolerinnen und Südtiroler – keiner lokalen Energiegenossenschaft oder keinem lokalen E-Werk anschließen können.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • keineahnung

    Regel 1/10
    Abstand 2 Meter
    FFP2 in geschlossenen Räumen
    Nachzulesen in den diversen Dringlichkeitsmaßnahmen des LH.
    Regelwidriges und damit sanktionierbares Handeln mittels Foto selbst dokumentiert.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen