Du befindest dich hier: Home » Sport » Bestätigte Schlüsselspieler

Bestätigte Schlüsselspieler

Foto: Max Pattis

Eine Woche nach der Vertragsverlängerung mit Coach Santeri Heiskanen haben die Rittner Buam drei Leistungsträger auf dem Eis für das kommende Sportjahr bestätigt. Es handelt sich um das Trio Simon Kostner, Andreas Lutz und MacGregor Sharp. 

Mac Gregor Sharp wechselte im vergangenen Sommer auf den Ritten. Zwar konnte der sehr mannschaftsdienlich agierende Center aufgrund einer Leistenverletzung erst verspätet in die Meisterschaft einsteigen, überzeugte die sportliche Leitung mit bisher 34 Punkten (16 Tore) in 27 Spielen und seiner Einstellung auf und abseits der Eisfläche aber vollauf. In seiner Karriere hat Sharp unter anderem zwei Mal die EBEL gewonnen (2013/14 mit dem HC Bozen, 2016/17 mit den Vienna Capitals) und in der Saison 2019/20 mit dem dänischen Klub SønderjyskE im Continental Cup triumphiert.

Der 35-jährige Kanadier hat auch acht Spiele in der NHL bestritten, und zwar im Dress der Anaheim Ducks. „MacGregor Sharp ist vor allem für die jungen Spieler sehr wichtig, weil sie sich an ihm orientieren können. Er ist ein Musterprofi und wir sind sehr froh, dass wir seinen Vertrag um ein Jahr verlängern konnten“, sagt Rittens Sportdirektor Adolf Insam.

Achte Spielzeit am Ritten für Simon Kostner

Simon Kostner wird nach erfolgter Vertragsverlängerung seine achte Saison für die Rittner Buam bestreiten. Der mittlerweile 30-jährige Grödner wechselte in der Spielzeit 2014/15 nach Klobenstein. Für die Blau-Roten hat der Center in 391 Partien 322 Punkte sammeln können (109 Tore). Der Nationalspieler hat mit den Rittner Buam die Alps Hockey League gewonnen (2016/17), vier Mal die italienische Meisterschaft geholt, sowie drei Mal den Supercup und einmal den Pokal in die Höhe gestemmt.

Seit vielen Jahren zählt Kostner zu den Leistungsträgern des Südtiroler Traditionsklubs, was sich heuer ganz besonders in den Statistiken zu Buche schlägt. In 33 Partien kommt der Offensivspieler auf 44 Punkte (davon 14 Tore). „Auch Simon Kostner ist ein Schlüsselspieler in unseren Reihen, zu dem die jungen Spieler – trotz seiner ruhigen Art – aufblicken. Ich werde nicht müde zu betonen, dass Simon in meinen Augen zu den drei besten Angreifern der gesamten Liga gehört. Deshalb sind wir natürlich sehr glücklich, dass wir ihn auch in der kommenden Spielzeit in unseren Reihen sehen werden“, ergänzt Insam.

Auch der torgefährlichste Verteidiger bleibt

Komplettiert wird das Trio von einem Verteidiger, der sich durch seinen Offensivdrang auszeichnet. Die Rede ist von Andreas Lutz. Der gebürtige Meraner, der am 30. März 35 Jahre alt wird, geht in seine fünfte Saison mit den Rittner Buam. Für die Blau-Roten hat Lutz 238 Partien bestritten und dabei 167 Punkte sammeln können (56 Tore). Auch er hat maßgeblichen Anteil an der jüngeren, sehr erfolgreichen Geschichte des Südtiroler Traditionsklubs, war Andreas Lutz am Gewinn von zwei Meisterschaften und drei Supercups beteiligt. „Andreas Lutz bestreitet eine sehr gute Saison und hat bisher einige Spiele durch seine Tore entscheiden können. Defensiv hat er unsere Vorgaben ebenfalls perfekt umgesetzt. Daneben bringt er sehr viel Routine und Erfahrung mit, was ihn zu einem wichtigen Teil im Gesamtgefüge der Rittner Buam macht“, erklärt Insam.

Mit den ersten Vertragsverlängerungen haben die Kaderplanungen für die Saison 2021/22 begonnen. „Mit der Bestätigung von Santeri Heiskanen und der drei Spieler Sharp, Simon Kostner und Lutz wollte die Vereinsführung ein Zeichen der Kontinuität setzen. Um dieses Fundament herum wird das neue Team aufgebaut. Nun werden wir mit vollem Elan die Alps Hockey League zu Ende spielen und nach Saisonende die nächsten Personalien bekanntgeben“, so Insam abschließend.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen