Du befindest dich hier: Home » Kultur » Priester verstorben

Priester verstorben

Im Alter von 97 Jahren ist am Montag der Priester Guido Crepaz verstorben. Er wirkte 38 Jahre lang als Professor und Regens am Johanneum in Dorf Tirol und 8 Jahre lang als Pfarrer in Bozen/Regina Pacis. 

Guido Crepaz wurde am 27. September 1922 in Trient geboren und war der älteste Diözesanpriester. Am 29. Juni 1947 wurde er in Trient zum Priester geweiht. Zwischen 1947 und 1950 wirkte Guido Crepaz als Kooperator in St. Jakob/Bozen. Von 1950 bis 1965 wirkte er als Professor am Johanneum und von 1965 bis 1988 als Regens.

Von 1987 bis 1994 war Guido Crepaz zudem Diözesanpräsident vom F.A.C.I. Im Jahr 1988 wurde er Pfarrer in solidum in Regina Pacis. Im Jahr 1996 wurde Crepaz von seinem Auftrag als Pfarrer entbunden, blieb aber noch einige Jahre als Seelsorger in Buchholz tätig.

Die Beerdigung findet am kommenden Freitag, 10. Jänner 2020, um 13.30 Uhr in Regina Pacis statt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen