Du befindest dich hier: Home » Politik » „Wollen die Fahne nicht“

„Wollen die Fahne nicht“

Werner Thaler

Anlässlich des Tages der Italienischen Trikolore (7. Jänner) muss an allen öffentlichen Gebäuden die Staatsfahne ausgehängt werden. Die STF protestiert.

Anlässlich des Tages der Italienischen Trikolore (7. Jänner) muss an allen öffentlichen Gebäuden die Staatsfahne ausgehängt werden. Dazu ruft das Regierungskommissariat auf.

Die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit wiederholt ihren Protest gegen die Pflicht zur Aushängung der Trikolore in Südtirol. „Südtirol hegt keine Gemeinsamkeiten mit dieser Fahne“, so das Leitungsmitglied der Süd-Tiroler Freiheit, Werner Thaler. Die Trikolore weht in Süd-Tirol gegen den Willen der Südtiroler, sie ist das Zeichen der Fremdbestimmung des südlichen Tirol.

Die Süd-Tiroler Freiheit spricht erneut von einer „nationalistischen Gebärde“ des Staates Italien. Die jährliche Fahnenanordnung am 7. Jänner des italienischen Regierungskommissariates lasse jeden Respekt vor der Geschichte Südtirols vermissen und zeuge von einer imperialistischen Geisteshaltung, der es sich mit Vehemenz zu widersetzen gilt.

Werner Thaler weiter:

„Seitdem Südtirol Italien zugeschlagen wurde, muss es sich mit Problemen auseinandersetzen, die es ohne Italien nicht hätte. Seit nunmehr 100 Jahren ist Südtirol auch immer beschäftigt, das Chaos zu beseitigen, das Italien dem Land einbrockt. Durch diesen Umstand wird Süd-Tirol in eine permanent defensive Haltung gedrängt, die einer weiteren positiven Entwicklung des Landes entgegensteht. Das kostet nicht nur Geld, sondern auch politische Energie und Kraft, die man besser in Soziales, Kulturelles usw. investieren könnte!“

Eigene Fahnenregelung für Südtirol

Bereits Mehrfach hat sich die Süd-Tiroler Freiheit dafür eingesetzt, dass die Landesregierung bei der Regierung in Rom interveniert, damit das Gesetz vom 5. Februar 1998, Nr. 22 sowie das Dekret des Präsidenten der Republik vom 7. April 2000, Nr. 121 insofern modifiziert wird, als dass für Südtirol eine eigenständige Regelung zur Fahnenaushängung festgelegt werden kann.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (16)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tff

    Und wen interessiert in einem 60Millionen Staat, was ein paar Hansl dort oben in den Bergen
    wollen oder nicht wollen?

  • iceman

    Wann begreifen die Vollpfosten dieses Retro-Vereins endlich, dass Südtirol zu den reichsten Regionen Europas gehört auch wenn es nicht Teil dieses Murmeltiergeheges nördlich des Brenners ist. Die Wählerstimmen haben eindeutig gezeigt, dass ihr auf verlorenem Posten seid und mit eurem blöden Gesülze keiner mehr auf euren alten Zopf reagiert.

    Ich verstehe nicht warum die TZ jeden Rülpser dieser schrägen Vögel veröffentlicht.

    • watschi

      icenann, bitte nicht beleidigen. geh mannik, ermahnst du ihn nicht?

      • iceman

        „Seit nunmehr 100 Jahren ist Südtirol auch immer beschäftigt, das Chaos zu beseitigen, das Italien dem Land einbrockt.“

        Das größte Chaos haben in den letzten 100 Jahren die Habsburger Inzucht und der Verrückte aus Braunau den Südtirolern eingebrockt und solange diese Bindestrich Tiroler das nicht einsehen, werde ich sie als Vollpfosten bezeichnen.

      • mannik

        Weshalb sollte ich, wenn er recht hat? Verleumdung besteht nicht, wo der Adressat nicht klar erkennbar ist.

        • watschi

          mannik, ja dann lass es bitte sein nur leute zu ermahnen die nicht deiner politischen ideologie entsprechen. das ist unglaubwürdig

          • mannik

            Erstens hatte ich Sie nicht ermahnt, sondern Sie auf eventuelle strafrechtliche Folgen für Ihre Äußerungen hingewiesen, zweitens sind die zwei Fälle verschieden. Ich erinnere Sie daran, dass Sie einen Leser als Drogensüchtigen betitelt haben (mich nebenbei auch). User marting, der das regelmäßig tut, hatte ich auch schon darauf hingewiesen, alelrdings genießt er hier Narrenfreiheit.

  • mannik

    Sie können ja denken was sie wollen, aber immer von allen Südtirolern zu sprechen geht wirklich auf den Geist. Die Mehrheit im Lande will mit diesen sinnlosen Protesten nichts zu tun haben, das müsste am politischen Zuspruch der 6% Partei eigentlich erkennbar sein..

  • noando

    an unserer gemeinde hängt bis jetzt noch keine tricolore.

  • watschi

    mannik, sie habe ich nie gemeint. da haben sie was falsch verstanden. was stefan betrifft geht nur ihm etwas an und er ist um nichts besser als ich. wenn sie schon meinen

  • watschi

    und narrenfreiheit geniessen hier schon ihre freunde auch..keine angst

    • mannik

      Nicht in der Weise wie marting.

      • kurt

        @mannik
        Dass ist doch alles ein geben und nehmen ,wenn hier sich jemand was draus macht dann ist er sowieso falsch .Zurückgeben ist Christenpflicht wer es nicht tut ist für nichts !!!!!!.
        Erzählen sie mir nicht dass bei ihnen nicht die meiste Zeit der Schalk im Nacken sitzt !!!.
        Wo der Spaß aufhört ist natürlich wenn das Private nicht gewährt wird !!!.

  • morgenstern

    Gut dass die STF mich jedes Jahr an diesen Tag erinnert, ….., Danke für Nichts.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen