Du befindest dich hier: Home » News » Die Retourkutsche

Die Retourkutsche

Die Mailänder Lega-Spitze reagiert trotzig auf den Kompetenzverlust in der Landesregierung: Ein Termin von Thomas Widmann im Gesundheitsministerium wurde kurzfristig abgesagt.

von Matthias Kofler

Die Lega-Führung in Mailand will die Entscheidung von Arno Kompatscher, die Verantwortung für die Sanitätsbauten von Landesrat Massimo Bessone auf Gesundheitslandesrat Thomas Widmann zu übertragen, nicht widerstandslos hinnehmen. In einem Telefonat ersuchte Kommissär Maurizio Bosatra den Landeshauptmann darum, von der Kompetenzverschiebung abzusehen – doch Kompatscher ließ sich nicht umstimmen.

In Mailand ist seitdem Feuer am Dach. Nach Informationen der Tageszeitung hat die Lega aus Trotz einen Termin von Sanitätslandesrat Thomas Widmann im Gesundheitsbetrieb abgeblasen. Der SVP-Kammerabgeordnete Albrecht Plangger hatte zuvor ein Treffen von Widmann und einigen Parlamentariern mit dem Lega-Unterstaatssekretär Luca Coletto eingefädelt.

Nachdem es der SVP nicht gelungen war, in Sachen Facharztausbildung, Anfechtungen und Sprachkompetenz mit dem 5-Stelle-geführten Ministerium auf einen grünen Zweig zu kommen, wollte man es nun auf der Lega-Schiene versuchen. Der Versuch ist aber – wegen des Streits um die Kompetenzen in der Landesregierung gescheitert: Aus dem bereits terminlich fixierten Treffen mit Coletto wird nichts mehr.

Doch es kommen auch gute Nachrichten aus Rom: Gesundheitsministerin Giulia Grillo (Movimento 5 Stelle) teilte indes mit, dass sie Mitte September den LH zu einem Gespräch empfangen will.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (6)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen