Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Titelkämpfe

Die Titelkämpfe

In Brixen wurde die Leichtathletik-Italienmeisterschaft eröffnet. Am Samstag werden die Italienmeister-Titel vergeben.

Der erste Wettkampftag der Leichtathletik-Italienmeisterschaft der allgemeinen Klasse in Brixen ist Geschichte.

In der randvollen „Raiffeisen Arena“ von Brixen erzielten einige lokale Athleten gute Leistungen, wie zum Beispiel Anna Menz. Die 19-jährige Marlingerin vom SC Meran zog im Weitsprung mit 5.74 m ins Finale der besten Acht ein und stellte ihre persönliche Bestleistung vom Vorjahr in Agropoli ein.

400-m-Ass Brayan Lopez qualifizierte sich in 47.29 Sekunden mit der dritten Zeit für das Finale, über 100 m sicherte sich Jacques Riparelli vom Athletic Club 96 Bozen in 10.76 Sekunden das Halbfinalticket. Sein Bozner Teamkollege Alessandro Monte wurde 23. in 10.93 Sekunden. Die beiden Stabhochspringer Manfred Menz aus Meran und der Bozner Nicolò Fusaro schafften mit 4.70 m beide den Finaleinzug. Auch 800-m-Läufer Abdessalam Machmach steht im Finale.

Die zwei Mehrkämpfer vom SV Lana, Simon Zandarco und Linda Maria Pircher, machten am ersten Wettkampftag ebenfalls eine gute Figur. Der 20-jährige Gargazoner Zehnkämpfer Zandarco, der in München studiert, stellte im Weitsprung mit 6.95 m eine neue Bestleistung auf. Im 400-m-Lauf wurde er jedoch disqualifiziert, weshalb er mit 2.764 Punkten nur auf Rang 17 liegt. Seine Teamkollegin Pircher ist hingegen im Siebenkampf nach vier Disziplinen 13. Sie verbesserte ihre Bestzeiten sowohl über 100 m Hürden (16.10 Sekunden) als auch 200 m (26.60). Der Grödner Alexander Demetz zog sich hingegen nach zwei Bewerben zurück.

Außerdem wurden am Freitag in Brixen sieben Athleten geehrt, die bereits vor zehn Jahren an der U18-Weltmeisterschaft Südtirol 2009 teilgenommen haben und auch heuer wieder mit dabei sind. Alessia Trost kürte sich zur Weltmeisterin im Hochsprung, Giovanni Re sicherte sich Bronze über 100 m. Geehrt wurden auch Davide Re, Anna Bongiorni, Michele Tricca, Francesca Massobrio e Ivan Mach di Palmstein.

Am Samstag steht in Brixen der zweite Wettkampftag an, wo auch erste Italienmeistertitel vergeben werden. Südtirols Hoffnungen liegen auf der Pusterer 400-m-Hürdenläuferin Caren Agreiter, die um 13.45 Uhr im Einsatz stehen wird.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen