Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Gröden-Sieger

Die Gröden-Sieger

Der Meraner Nicola Rispoli und Hausherrin Verena Hofer haben am Wochenende das Open-Turnier in St. Ulrich gewonnen. Im Turnier der 4. Kategorie setzten sich hingegen Matthias Schmidt aus Feldthurns und die Grödnerin Tatiana Antipova durch.

Bei den Herren standen sich in St. Ulrich Überraschungsmann Nicola Rispoli vom TC Meran und Topfavorit Andrea Pecorella aus der Toskana gegenüber. Der 2.8-Spieler Rispoli hatte im Viertelfinale den als Nummer 3 gesetzten Lombarden Matteo Vecchiarelli mit 6:1, 6:1 vom Turnier geschossen, im Halbfinale setzte er sich auch gegen Tommaso Pederzolli aus Levico 6:4, 5:7, 6:4 durch. Pecorella zwang hingegen in der Vorschlussrunde die Nummer 4 des Turniers, Alvise Zarantonello, mit 6:4, 7:5 in die Knie. Das Endspiel war dann sehr ausgeglichen. Rispoli verlor den ersten Satz mit 4:6, startete dann aber eine tolle Aufholjagd und konnte sich mit 7:5, 6:1 behaupten. Für den Meraner war es der zweite Turniersieg in einer Woche, nachdem er sich erst am vergangenen Sonntag beim Open-Turnier in Meran zum Sieger kürte.

Bei den Damen war Verena Hofer die haushohe Favoritin auf den Turniersieg. Die 21-Jährige aus St. Ulrich, die im WTA-Ranking an Position 848 geführt wird, hatte im Halbfinale ein Freilos. Im Endspiel bekam es die 2.3-Spielerin vom TC Rungg mit Tamara Berger aus Bruneck zu tun, die im Halbfinale Nicole Bono vom Sporting Club Selva mit 7:6(5), 6:2 bezwingen konnte. Im Finale gab es für die Pusterin aber nichts zu holen: Hofer dominierte das Match und setzte sich klar mit 6:0, 6:1 durch.

00Schmidt und Antipova gewinnen Turnier der 4. Kategorie

In St. Ulrich wurde auch ein Turnier der 4. Kategorie ausgetragen. Bei den Männern konnte sich Matthias Schmidt vom ASV Feldthurns im Endspiel gegen Lokalmatador Gabriel Demetz mit 7:6(5), 6:1 behaupten, bei den Damen gewann hingegen die gebürtige Russin Tatiana Antipova, die seit sechs Jahren in Gröden lebt, das Finale gegen Samantha Scarpelli vom TC Crema klar mit 6:1, 6:3.

Die Ergebnisse beim Open-Turnier vom TC St. Ulrich

Open Herren

Viertelfinale

Andrea Pecorella (2.4/CT Giotto) – bye

Alvise Zarantonello (2.5/Tennis Levico) – Christian Fellin (2.7/Tennis Brixen) 6:3, 5:7, 6:3

Nicola Rispoli (2.8/TC Meran) – Matteo Vecchiarelli (2.5/TC Treviglio) 6:1, 6:1

Tommaso Pederzolli (2.6/Tennis Levico) – Michael Kerschbaumer (2.4/Tennis Brixen) 4:6, 6:3, 6:4

Halbfinale

Andrea Pecorella (2.4/CT Giotto) – Alvise Zarantonello (2.5/Tennis Levico) 6:4, 7:5

Nicola Rispoli (2.8/TC Meran) – Tommaso Pederzolli (2.6/Tennis Levico) 6:4, 5:7, 6:4

Finale

Nicola Rispoli (2.8/TC Meran) – Andrea Pecorella (2.4/CT Giotto) 4:6, 7:5, 6:1

 

Open Damen

 Halbfinale

Verena Hofer (2.3/TC Rungg) – bye

Tamara Berger (3.1/ATC Bruneck) – Nicole Bono (3.2/Sporting Club Selva) 7:6(5), 6:2

Finale

Verena Hofer (2.3/TC Rungg) – Tamara Berger (3.1/ATC Bruneck) 6:0, 6:1

 

4.Kategorie Herren

Halbfinale

Matthias Schmidt (4.4/ASV Feldthurns) – Günther Obrist (4.1/ASV Feldthurns) 6:4, 6:4

Gabriel Demetz (4.2/TC Ortisei) – Arnold Harrasser (4.1/ASV Kiens) 6:4, 6:1

Finale

Matthias Schmidt (4.4/ASV Feldthurns) – Gabriel Demetz (4.2/TC Ortisei) 7:6(5), 6:1

 

4. Kategorie Damen

Halbfinale

Tatiana Antipova (4.1/TC St. Christina) – Elisa Andreolli (4NC) w.o.

Samantha Scarpelli (4.5/TC Crema) – Vanessa Demetz (4.2/TC St. Christina) 6:0, 6:2

Finale

Tatiana Antipova (4.1/TC St. Christina) – Samantha Scarpelli (4.5/TC Crema) 6:1, 6:3

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen