Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Cortina-Toblach-Run

Der Cortina-Toblach-Run

Am Sonntag, 2. Juni ist es wieder so weit: Der beliebte 30-km-Lauf Cortina-Toblach-Run wird heuer bereits zum 20. Mal in der herrlichen Dolomiten-Landschaft am Fuße der Dreizinnen ausgetragen. Über 3.000 Läuferinnen und Läufer haben bereits gemeldet.

Veranstalter Gianni Poli hat 1986 den New-York-Marathon gewonnen, zwei Jahre später lief er erstmals diese Strecke von Cortina nach Toblach als Vorbereitung auf den Boston-Marathon. Gleich war er von der Schönheit der Landschaft fasziniert und wollte diese Emotionen auch anderen Laufbegeisterten weiter geben. Als Poli seine aktive Karriere beendet hatte, wechselte ich ins Lager der Veranstalter und organisierte am 23. Juli 2000 die erste Auflage der Cortina-Toblach-Run

Die 30 km von Cortina nach Toblach, entlang der früheren Eisenbahnlinie (sie wurde 1964 aufgelassen), sind einmalig. Sie verbinden nicht nur die beiden Städte, sondern auch die Provinzen Belluno und Bozen sowie die Regionen Veneto und Südtirol. Und all das in einer noch fast unberührten Naturlandschaft  in den Dolomiten.

Im Vergleich zu den vergangenen Auflagen, wurde das Rahmenprogramm dieser Großveranstaltung heuer leicht verändert. So findet der Charity-Lauf “Run For Charity” nicht mehr am Samstagnachmittag, sondern erst am Sonntagvormittag, mit Start um 9 Uhr im Park des Grand Hotel in Toblach, statt.

Das lange Laufwochenende beginnt aber schon am Freitag um 20.45 Uhr mit dem “Spring Night Run”. Dieses Nachtrennen, das die Teilnehmer mit Stirnlampen bestreiten, startet am Fuße der Dreizinnen in der Nähe des Landro-Sees und endet nach 11 km beim Grand Hotel in Toblach.

Am Samstagvormittag startet um 11 Uhr das Kinderrennen „Kids’ Run“. Gleichzeitig öffnet die Expo „Green Village” ihre Tore. Hier stellen verschiedene Firmen ihre Produkte und Veranstalter aus ganz Italien ihre Rennen vor. Ab 15 Uhr findet dann die 4. Auflage der weingastronomischen Entdeckungstour „Cammina Gustando“ statt, koordiniert vom bekannten Sternekoch Chris Oberhammer vom Toblacher Restaurant  Tilia.

Am Sonntag, 2. Juni, dann das Highlight: Die 20. Auflage des Cortina-Toblach Run. Die Teilnehmer begeben sich vom Olympiastadion auf die berühmten Einkaufsstraße von Cortina, Corso Italia, wo um 9.30 Uhr der Startschuss des Rennens fällt. Nach 30 km in einer unglaublich schönen und faszinierenden Landschaft gelangen dann die Läuferinnen und Läufer ins Ziel nach Toblach.

Im Vorjahr setzte sich bei den Herren der Kenianer Paul Tiongik nach 1:35.27 Stunden Laufzeit vor Mburugu James Murithi und Rono Julius Kipngetic durch. Das Damenrennen ging an Lenah Jerotich in 1:52.12 Stunden. Mit Jerotich stiegen auch noch Caroline Cherono und Lokalmatadorin Agnes Tschurtschenthaler (1:55.53) aufs Podest.

Über 3.000 Teilnehmer sind bereits gemeldet. Bis 31. Mai kann man sich noch auf der Homepage cortina-dobbiacorun.it einschreiben.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen