Du befindest dich hier: Home » News » Bessones Entmachtung

Bessones Entmachtung

Massimo Bessone

Landesrat Massimo Bessone tritt mit sofortiger Wirkung als kommissarischer Verwalter der Lega zurück. Sein Nachfolger wird der Mailänder Maurizio Bosatra.

Massimo Bessone tritt als Lega-Kommissar zurück. Dies gab der Neo-Landesrat am Montagnachmittag bekannt.

Sein Nachfolger wird Maurizio Bosatra aus Mailand, der diese Funktion schon vor neun Jahren innehatte.

Bessone bedankte sich bei Parteichef Matteo Salvini für das Vertrauen, das er ihm geschenkt habe. Nun wolle er sich voll auf seine neue Aufgabe in der Landesregierung konzentieren. Bessone bleibt Bezirkschef der Lega im Eisacktal und Pustertal.

Es ist dies der letzte Schritt einer seit den Landtagswahlen anhaltenden Entmachtung des Brixner Lega-Kommissars durch den Bozner Lega-Flügel rund um den Kammerabgeordneten Filippo Maturi. Diese hatten auch schon erreicht, dass nicht Bessone, sondern Giuliano Vettorato Vize-LH wird.

Die TAGESZEITUNG hatte schon im Laufe der Koalitionsverhandlungen enthüllt, dass Maturi und Co. Bessone durch Bosatra ersetzen wollen. Mit seinem Rücktritt kommt Bessone der bevorstehenden Absetzung zuvor.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen