Du befindest dich hier: Home » Sport » Niederlage in Ungarn

Niederlage in Ungarn

Nach fünf Siegen in Folge setzte es für den HCB Südtirol in Ungarn eine 5:1 Niederlage gegen Fehervar AV19 ab.

Die Hausherren befinden sich noch inmitten im Kampf um die Top Six und waren daher dementsprechend motiviert, während die Foxes bereits die Qualifikation für die Playoffs in der Tasche haben. Die Weißroten spulten ein lustloses Match herunter und kamen kurz vor Spielende zum Ehrentreffer durch Daniel Frank.

Bozen musste im Match ohne die verletzten Crescenzi und Marchetti auskommen, daher kehrte Frank wieder in die vierte Sturmformation zurück, in der Defensive ließ Coach Suikkanen mit fünf Verteidigern rotieren.

Die erste Chance des Spieles hatten nach ein paar Sekunden die Gäste: Catenacci ließ für den heranstürmenden Findlay abtropfen, seinen Schuss wehrte Carruth mit einem Big Save ab. In der Folge kam Fehervar immer stärker auf: zuerst konnte Sarpatki eine gute Möglichkeit nicht erfolgreich abschließen, dann gelang den Hausherren auch beim ersten Powerplay des Abends noch kein Torerfolg. Der Führungstreffer für die Ungarn fiel dann in der neunten Minute: Erdely spielte den freistehenden Janos Hari an, der Irving mit einem Backhander keine Chance ließ. Das Match flaute nun etwas ab, die Weißroten taten sich im Spielaufbau schwer und kamen kaum bis vor das von Carruth gehütete Tor, aber auch die Hausherren hatten im ersten Abschnitt keine weitere nennenswerte Tormöglichkeit.

Auch die ersten Minuten des mittleren Abschnittes verliefen ohne Höhepunkte, Fehervar bestimmte weiterhin das Match und die Foxes lauerten auf sporadische Gegenstöße, so vernebelte das Duo Miceli und Petan eine gute Kontermöglichkeit. Die Foxes liebäugelten in kurzer Folge zwei Mal mit der Strafbank und die Ungarn nutzten dies mit einer Bombe von der blauen Linie durch Harri Tikkanen zur Doppelführung. Wenige Minuten später erhöhte Fehervar auf 3:0: Janos Hari scorte zum zweiten Mal an diesem Abend, indem er einen Zuckerpass von Sarauer bei einem Konter erfolgreich abschloss. Ausgangspunkt dieses Treffers war eine zweifelhafte Aktion am Bozner Spieler Brace.

Im letzten Abschnitt änderte sich wenig und Fehervar erzielte das Poker bei einem weiteren Powerplay: Reisz gab der Scheibe bei einem Distanzschuss von Tikkanen die entscheidende Richtungsänderung vor dem Bozner Kasten. Das Match war nun endgültig entschieden und plätscherte ohne weitere Höhepunkte bis zum Schlusspfiff dahin. Den Foxes gelang noch mit Daniel Frank der Ehrentreffer, während auf der anderen Seite Luttinen in der letzten Minute ins verwaiste Bozner Tor traf.

Auf Bernard & Co. wartet jetzt noch das letzte Spiel der Regular Season am Sonntag, 3. Februar, in der Stadhalle von Villach. Spielbeginn ist um 17,30 Uhr.

Fehervar AV19 – HCB Südtirol Alperia 5:1 (1:0 – 2:0 – 2:1)

Die Tore: 09:19 Janos Hari (1:1) – 31:32 PP1 Harri Tikkanen (2:0) – 37:15 Janos Hari (3:0) – 45:04 PP1 Aron Reisz (4:0) – 56:06 Daniel Frank (4:1) – 59:37 EN Arttu Luttinen (5:1)

Schiedsrichter: Nikolic M./Gruber – Tschrepitsch/Gatol

Zuschauer: 3220

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen