Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Er wollte mich anspucken“

„Er wollte mich anspucken“

Der Fall des Mannes, der vergangene Woche in Branzoll von einem Balkon gestürzt ist, entwickelt sich zu einer Posse von nationalem Interesse. 

von Lisi Lang

Diese Video wurde italienweit zu einem Hit: Die Aufnahmen sind zwar etwas verwackelt, zeigen aber ganz deutlich, wie sich zwei Personen – ein Mann auf einem Balkon im ersten Stock eines Wohnhauses und ein Passant auf der Straße –  heftig streiten. Es fallen Schimpfwörter und Beleidigungen und dann, ganz plötzlich, stürzt der 40-Jährige vom Balkon des Wohnhauses in Branzoll rund vier Meter tief in einen kleinen Vorgarten.

Dabei wird er laut Angaben der Landesnotrufzentrale mittelschwer verletzt.

Die Sendung „Pomeriggio cinque“ von Mediaset hat sich in Branzoll auf Spurensuche begeben und am Montag live aus Branzoll berichtet. Die Reporter wollten die Frage beantworten, worüber sich die beiden Männer derart intensiv gestritten haben, dass ein Mann in Rage gar von seinem Balkon stürzen musste.

Einer Reporterin der Sendung ist es nicht nur gelungen, in Branzoll einen der beiden Streihähne, den Passanten, ein Mann aus Apulien, vor die Kamera zu bekommen – auch der Vater des verunglückten zweitens Mannes, gebürtiger Südtiroler, sprach mit dem TV-Sender über den Unfall und den Streit.

Als Zuschauer bekommt man recht rasch den Eindruck, dass dieser Streit schon seit geraumer Zeit andauert. Auslöser dieses Streits soll das Motorrad des Mannes aus Apulien gewesen sein. Dieser soll sein Motorrad nämlich immer wieder vor dem Zaun des Wohnhauses abstellen, obwohl dort eigentlich ein Parkverbot ausgehängt ist.
„Er wollte mich anspucken, hat dann den Halt verloren und ist in den Garten gestürzt“, sagt der Mann aus Apulien im Interview. Er selbst habe  nach dem Unfall umgehend die Einsatzkräfte verständigt.

„Er beschimpft mich schon lange, auch meine Frau und mein Sohn bekommen seinen Ärger jedes Mal zu spüren, wenn wir an diesem Haus vorbeigehen – und das nur, weil wir aus dem Süden stammen“, sagt der Mann, dessen Gesicht im Interview nicht gezeigt wird.

Auf das Motorrad angesprochen sagt der Mann: „Ich habe ihm gesagt, dass wir darüber reden können, aber er ist ausgeflippt und hat dann den Halt verloren.“

Der Vater des Mannes, der nach dem Sturz mit Verletzungen an der Hüfte und am Becken im Krankenhaus liegt, schildert die Situation – natürlich – anders: „Er hat beobachtet, wie dieser Mann zum wiederholten Male sein Motorrad vor dem Zaun abgestellt hat und ist dann im Streit vom Balkon gestürzt“, sagt der Vater mit zitternder Stimme.

Jeder könne sagen, was er wolle, so der Vater im Gespräch mit der Reporterin: „Was soll ein 62-Jähriger seinem 40-jährigen Sohn schon sagen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen