Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Sozialdienst beim Weißen Kreuz

Sozialdienst beim Weißen Kreuz

Das Weiße Kreuz sucht neue Interessierte, die sich für den Sozialdienst melden. Sie müssen über 29 sein und dürfen maximal 32 Monate als solche arbeiten.

In den vergangenen Jahren hat der Landesrettungsverein sehr gute Erfahrungen mit den freiwilligen Sozialdienern gemacht. Sie sind zuverlässig, kompetent und bringen ihre Lebenserfahrung in den Dienst ein. Nun sucht das Weiße Kreuz neue Interessierte, die sich für den Sozialdienst melden.

Der Freiwillige Sozialdienst wurde in Südtirol mit einem Landesgesetz eingeführt. Seit August 2007 arbeiteten 125 Sozialdiener hauptsächlich im Krankentransport mit und begleiteten und betreuten die Patienten. Aber sie kommen auch im Zivilschutz des Weißen Kreuzes oder in der Verwaltung zum Einsatz, in allen 30 Sektionen in Südtirol. Sozialdiener sind eine wichtige und wertvolle Hilfe.

Astrid aus Sterzing ist seit drei Jahren dabei:

Der Sozialdienst ist für mich einfach eine große Bereicherung, man wird einfach zufriedener, man sieht auch nicht nur das Gute, sondern man sieht auch das Schlechte. Ich schenke den Leuten ein Lächeln und sie sind darüber sehr dankbar, man kriegt viel zurück. Mich kostet das nichts, mit den Leuten nett zu sein, mir gefällt das einfach. Ich kann das nur weiterempfehlen, man kann das, auch wenn man denkt, das nicht auf die Reihe zu kriegen, man muss es einfach nur versuchen.“

Aussagen, die für sich sprechen.

Den Dienst können alle über 29-Jährigen leisten, sofern sie für die Tätigkeit geeignet sind, vor allem Rentner/-innen, aber auch Menschen, die eine neue Lebenserfahrung machen möchten und Freude haben, anderen Menschen zu helfen. Die Wochenstundenanzahl und die gesamte Dienstdauer kann man selbst auswählen. Sozialdiener dürfen maximal 32 Monate als solche arbeiten. Die meisten nutzten bisher diese Möglichkeit bis zuletzt aus. Danach arbeiten viele von ihnen im Verein ehrenamtlich weiter.

Sozialdiener bekommen eine Spesenvergütung, zudem einige Leistungen des Gesundheitsdienstes kostenlos, die vom Land anerkannte Erste-Hilfe-Ausbildung und sie haben weitere Vorteile (öffentliche Verkehrsmittel etc.). Sie genießen auch die Vorteile der Mitgliedschaft des Weißen Kreuzes.

Das nächste Sozialdienst-Projekt startet im Mai 2019. Interessierte müssen sich bitte bis 31. Jänner 2019 beim Landesrettungsverein Weißes Kreuz, [email protected]; www.weisseskreuz.bz.it melden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen