Du befindest dich hier: Home » News » „Klima des Vertrauens“

„Klima des Vertrauens“

Der ehemalige Ministerpräsident Romano Prodi war am Montag in Bozen. Thomas Widmann würdigte den Ex-Premier als Freund Südtirols.

„Damit unsere Autonomie entstehen und wachsen konnte, hat es den ständigen Dialog gebraucht, der nur in einem Klima des Vertrauens fruchtbar sein kann – und die Jahre der Regierungen Prodis waren von diesem Vertrauen geprägt.“

Mit diesen Worten begrüßte Regionalratspräsident Thomas Widmann am Montag in Bozen Romano Prodi, den ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten und zweimaligen Ministerpräsidenten Italiens.

Prodi war zur Vorstellung des Buches „Con Romano Prodi per un’autonomia vincente – Mit Prodi Erfolge für die Autonomie“ gekommen, das vor allem die Zusammenarbeit zwischen der Autonomiefraktion im römischen Parlament und der Regierung Prodi beleuchtet.

Widmann verwies auch auf die Vorteile, die der europäische Einigungsprozess für unsere Autonomie gebracht hat, und auf die Vision Prodis von einem Europa, das nicht nur auf Bilanzen beruht, sondern ein Friedensprojekt ist, mit dem das überholte Konzept der Nationalstaaten, das jetzt wieder aufflammt, überwunden werden sollte.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen