Du befindest dich hier: Home » News » Was ist mit Cherly Rinner passiert?

Was ist mit Cherly Rinner passiert?

Foto: Screenshot/Krone.at

Die 18-jährige Studentin Cherly Rinner aus Oberbozen ist am Sonntagabend in Oberösterreich von einer Dachterasse in den Tod gestürzt. Bringt eine Blutuntersuchung Klarheit über die Todesursache.

Ein 18-jähriges Mädchen aus Oberbozen, Cherly Rinner, ist unter mysteriösen Umständen in Österreich ums Leben gekommen.

Laut einem Bericht von Krone.at soll sich die Tragödie am Rande des MAGoCA-Festivals in St. Pantaleon zugetragen haben.

Cherly Rinner (Foto: Tageszeitung)

Wie der Bürgermeister von St. Pantaleon Valentin David am Montag erklärte, soll die 18-jährige Studentin aus Südtirol von den Veranstaltern an der Bundesstraße entdeckt und ins Haus geholt worden sein, weil sie sich unwohl gefühlt hätte.

Nach Zeugenaussagen soll die junge Frau aus Oberbozen gegen 22.00 Uhr von der Dachterrasse auf den Asphaltboden gestürzt sein. Unklar ist, ob es sich um einen Unfall handelt, oder ob die junge Frau von der Terrasse gesprungen ist, heißt es vonseiten der Polizei.

Cherly Rinner, die es im Jahr 2016 ins Finale des Wettbewerbs „Südtirols Fotomodel“ schaffte, erlag ihren Verletzungen im Spital.

Obwohl die Behörden nicht von Fremdverschulden ausgehen, wurde eine Autopsie angeordnet.

Die Blutuntersuchungen sollen klären, ob die junge Frau am Sonntagabend unter dem Einfluss von bewusstseinsverändernden Substanzen gestanden hat.

Der tragische Tod der jungen Frau hat in Südtirol und ganz besonders am Ritten für große Bestürzung gesorgt.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen