Du befindest dich hier: Home » Chronik » Mit Messer bedroht

Mit Messer bedroht

Die Carabinieri haben einen Nigerianer gefasst, der in Bozen einen Radfahrer mit einem Messer bedroht hat.

Die Carabinieri haben einen 30-jährigen Nigerianer verhaftet, der in Bozen einen Radfahrer mit einem Messer bedroht hat.

Der Nigerianer soll von dem Radfahrer im Mayr-Nusser-Weg Geld gefordert haben und geflüchtet sein.

Der Bestohlene verständigte die Carabinieri, die den Nigerianer schließlich in der Nähe der Loreto-Brücke verhaften konnten. Der Mann hatte Bargeld sowie Haschisch und Marihuana bei sich.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • gestiefelterkater

    Nein, dieser arme Facharbeiter. Man hat ihn wohl sehr schlecht behandelt, dass er zu solch drastischen Mitteln greifen musste. Er muss umgehend intergriert werden, wenn möglich bei einer Grünin zu Hause. George hatt bestimmt ein freies Plätzchen in seinem trauten Heim, wo sich der arme Facharbeiter wie zu Hause fühlen kann.

  • stubenruss

    Will sich nur für einen zukünftigen Metzgerberuf vorbereiten und übt schon mal.

  • yannis

    Das Problem mit diesen Patienten ist, dass Strassenräuber in seinen Herkunftsland einen genauso anständigen Beruf gleichgestellt Ist wie der Beruf hierzulande eines Krankenpflegers.

  • morgenstern

    Unter Kulturbereicherung habe ich mir von den neuen Mitbürgern etwas anderes vorgestellt.
    Die Linksgrün Verdrehten werden wahrscheinlich ihre helle Freude daran haben.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen