Du befindest dich hier: Home » News » „Kräfte im Spiel“

„Kräfte im Spiel“

F-Chef Andreas Leiter Reber über die Vorwürfe gegen Pius Leitner – und über einen denkbaren Rauswurf von Roland Tinkhauser. 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (24)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Schlimm, er konnte 2 Tage keinen Wahlkampf machen und immer wieder diese unheimlichen Kräfte von außen…. 🙂

    Aber interessant mal eine Partei, welche sonst gegen Gott und die Welt hetzt, in der Opferrolle zu sehen.
    Ihre Glaubwürdigkeit ist gleich groß wie ihr Engagement bei der Verhinderung der Rentenvorauszahlungen.

    • tiroler

      Wie doof müssen die F denn sein? Mit einem Verzicht von Leitner und Mair hätten sie sich all diese#EIER(jargon ulli mair) erspart. Warum denn mit aller Gewalt kandidieren Pius?

      • andreas

        Leiter Reber hat es versäumt die Freiheitlichen für zivilisierte Leute wählbar zu machen, er dachte, dass persönliche Angriffe auf den LH oder die SVP ein Wahlprogramm sei.
        Angesprochen hat er damit rechte Extremisten wie goggile, welche gegen Ausländer hetzen und geistig gewaltig beschränkt sind.

        Ob dann Leitner und Mair dabei sind oder nicht, ändert nicht wirklich etwas, wobei ich sogar glaube, dass es besser ist, dass sie dabei sind, da den Freiheitlichen die Leitfiguren fehlen würden. Durch neue Ideen konnte Leitner Reber jedenfalls noch nicht punkten.

        • kurt

          @andreas
          Rechts oder links sind immer Extremisten du bist halt ein linker Stinker mit dringenden Bedarf das Hirnkastl endlich einmal einzuschalten und dein beschränktes Ausmaß an Gehirnschmalz Gewinnbringend für dich selber zu verwenden statt das wenige was übrig bleibt für andere zu verschwenden.

          • besserwisser

            @kurt: brillant sind die oben stehendenden formulierungen auch nicht gerade …

          • mannik

            Kurtele, Sie werfen dem Andreas immer vor für die SVP zu schreiben und hier schreiben Sie er sein ein Linker… Ich glaube Sie benötigen auch bezüglich der politischen Ausrichtungen dringend Nachhilfeunterricht

          • ahaa

            Schon mal aufgefallen das mannik der Anwalt vom andres dem Stinker ist?
            Vermutlich die selbe IP. 😉 Theoretisch mùsste jezt tf antworten. 😉

      • einereiner

        @tiroler
        Pius hat ja schon mal aus Trotz kandidiert…um allen zu zeigen, dass die Leute ihn doch noch mögen. Kurz nach dem Rentenskandal die EU-Wahl: erwartet hat er sich 60000 Stimmen, bekommen hat er 6000.
        Manche brauchen einfach eine Watschn auf beiden Seiten.

    • goggile

      andreas wos rearschn umanond? Gea kaffeetrinkn in dein heruntergekommenen meran und vergiss net zeitung zu kafn!

  • tiroler

    Der Leitner und die Mair nehmen an Kredit auf um a Wohnung zu kafn undum de mit Gewinn weiterzuverkafn. Es gelingt in di 2 Dummys net. Donoch sogn sie, sie hättn in Gewinn logisch in die Freiheitlichn gschenkt. Aha. Die Spekulation isch(zu recht) danebn gongen. Die Partei soll in Verlust in Pius zohln. Des isch woll Betrug an der Partei. Und solche leut wollen das Land regieren? Zem war olles bankrott.

  • keinpolitiker

    Entweder hat der Leiter Reber auch Dreck am Stecken, oder er ist wirklich von Mair und Leitner so geimpft worden, dass er meint die Leute checken das Spiel nicht.

    Egal welche Partei, wenn ich so viel Mist gebaut hätte und so viele schlechte Schlagzeilen erlebt hätte, wie in den letzten Jahren der Pius und die Ulli, dann würde ich von alleine sehen, dass eine Wiederwahl nur der Partei schadet.

  • pingoballino1955

    Schon,wenn ich die Namen Ulli Mair und Pius Leitner höre wird mir „ÜBEL“ Da war mir der Christian Waldner beim Gesicht lieber,als die beiden beim A………………………..

  • prof

    Diese ganze Geschichte wird den Freiheitlichen 2 bis 3 Landtagssitze kosten,es wird auch nichts helfen wenn auch Frau Pitarelli jetzt versucht den Pius den Rücken zu stärken.

  • rota

    Wir Südtiroler sind schon ein komisches bigottes Völkchen. Erlauben manchen Taugenichts nach persönlichem und familiärem Scheitern Führungsrollen in politischen Parteien und im Landtag, in vorderster Position in Medien, Gericht und Religion und haben unsere Freude daran denen dann wiederum die Leviten zu lesen. Ja auch das ist Südtirol. Mea culpa.

    • besserwisser

      @rota: mea culpa? das habe ich von den fh noch nie gehört. ich denke mir halt immer was die für ein theater aufführen würden wenn das anderen passieren würde. und jetzt heulen sie rum wegen irgendwelcher mächte …
      ich werde wählen:
      1. wer im leben was geleistet und bewiesen hat dass ers/sies drauf hat (oder zumindest vermuten lässt!
      2. wer einen sauberen und geradlinigen lebenslauf und einen anständigen leumund hat
      3. und wer mir aufzeigt welchen mehrwert er/sie für mein landl in den nächsten 5 jahren bringen kann
      wird schwierig …

  • huwe

    @kurt
    Richtig so, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, dieser andreas kann nur einer von den linken Bazzilen sein, denen egal ist was aus der Heimat wird, destotrotz ist diese Partei unwählbar.

  • prof

    Eigentlich sagt es schon Alles, wenn Reinhold Huber wie bei der gestrigen Pressekonferenz betont, nicht immer wurden alle die von Pius Leitner vorgelegten Belege zurückbezahlt. Also waren nicht alle Belege einwandfrei.
    Was will Leitner eigentlich noch? Rentenmillionär ist er schon,ist ihm das zuwenig? Kann er es nicht verkraften nicht im Rampenlicht zu stehen?
    Oder erhofft er sich durch eine Wieder-Wahl das Kassations-Urteil besser bewältigen zu können?

  • hirsch

    Tschuldigung, obo sein tuat de Partei ein sogenannter Sauhaufen! Warum ein Leitner auf Biegen und Brechen, trotz Skandale, zwielichtige Geschäfte und Verurteilungen kandidiert/ kandidieren muss? Jo weil er es sogenonnte Zugpferd der Feindheintlichen isch… werrt donn wohl do Berlusconi Südtirols …gegen olle und jeden hetzen und selber die greaschtn Schmutzfinke! Schamen tat i mi!!!

  • mannik

    @ahaa – Da täuschen Sie sich. Lesen Sie den Kommentar genauer, da wird auf die erneut dumme Aussage vom Kurtele Bezug genommen, nicht Andreas verteidigt. Der gar keine Anwalt nötig nebenbei. Ach ja, Andreas und ich sind verschieden Personen, also auch verschieden IP-Adressen.

    Sie hingegen sind mit Kurt und seinen Gesinnungsgenossen deckungsgleich. Was den fehlenden Intellekt anbelangt. Aber vielleicht sind Sie ja ein und dieselbe Person, nachdem Sie immer gleich auf den Plan treten, wenn sich der Kurti wieder mal lächerlich macht.

    • kurt

      @mannik
      Sie scheinen sehr glücklich zu sein wenn sie ihren Fantasien freien Lauf geben können und glauben andere mit ihren vorgespielten Intelligenz -Anfällen zu beeindrucken ,lächerlich machen sie dann immer andere wenn ich ihnen damit eine Freude machen kann na bitte gern geschehen !.

  • morgenstern

    Der Ausreiser damals nach Brüssel hat den Pius und seiner Partei nicht gut getan.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen