Du befindest dich hier: Home » Chronik » Mit Störsender unterwegs

Mit Störsender unterwegs

Die Polizei hat in Bozen einen Kroaten mit einem Störsender erwischt, der nur für militärische Zwecke erlaubt ist.

Am Mittwoch ist der Polizei der Bozner Quästur bei Routinekontrollen in der Landeshauptstadt ein Mann aufgefallen, der um parkende Autos herumschlich. Der Mann, ein 53-jähriger Kroate, wurde aufgehalten und durchsucht.

Dabei fanden die Beamten in einer Tasche einen „Jammer“, einen Störsender, der nur den Polizeibehörden bzw. ausschließlich für militärische Zwecke erlaubt ist. So ein Störsender erschwert anderen das Benutzen der Frequenz.

Laut der Bozner Polizei werden solche Geräte häufig genutzt, um etwa Anti-Diebstahl-Systeme – vor allem bei Fahrzeugen – lahmzulegen.

Der Kroate wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen