Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Neuer Schnellzug

Neuer Schnellzug

Foto: 123RF.com

Der Schnellzug Italo fährt ab dem 1. August nach Bozen. Die Details.

Ab dem 1. August ist Bozen auch mit dem Schnellzug Italo erreichbar. Die private italienische Eisenbahngesellschaft Nuovo Trasporto Viaggiatori (NTV) bietet damit eine weitere Direktverbindung zwischen Rom und Bozen an.

Erst jüngst wurden im Rahmen einer Mobilitätstagung in Bozen die Chancen ausgelotet, die Zugverbindungen nach und von Bozen bzw. Südtirol auszubauen und für den Reisenden attraktiver zu gestalten. „Mit dem Schnellzug Italo hat der italienische Gast nun eine weitere Möglichkeit, Südtirol in kurzer Zeit und komfortabel zu erreichen. Ziel muss es sein, die Zugverbindungen sukzessive auszubauen“, fordert HGV-Vizepräsident Helmut Tauber.

Mit dem Italo-Schnellzug ist Bozen von Rom aus in nur vier Stunden und 44 Minuten erreichbar.

Richtung Norden startet der Italo in Rom um 13.15 Uhr und erreicht Bozen um 18.00 Uhr. Die Abfahrt von Bozen ist um 6.41 Uhr vorgesehen, mit Haltestellen in Trient, Rovereto, Bologna und Florenz. Ankunft in Rom ist um 11.25 Uhr.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (4)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • ahaa

    Da kann der Kompatscher den Flughafen ja schliessen.Denkste. 😉
    Aber als Verspechung vor den Wahlen wàre es ja gut.Nach den Wahlen hatten wir ja schon erlebt.Da kann man nichts mehr verlangen.

    • yannis

      So sieht es aus, allein schon dass mit dem Flugzeug zwischen Rom und Bozen die Reisezeit des Zuges kaum zu unterschreiten wäre, man braucht allein schon für den CheckIn mindestens zwei Stunden.
      In der Regel dauert es um die drei Stunden bis der Flieger abhebt (wenn er pünktlich ist) da noch die Sicherheitskontrollen, dank der globalen Sicherheitsmisere, zu durchlaufen sind

  • tff

    Bla Bla Bla eines Wichtigtuers der nie diese Strecke geflogen ist. In Bozen konnte man bis 30min vor Start noch einchecken, und die Sicherheitskontrolle
    dauerte 5 Minuten. Dann ging man 100 Meter zum Flugzeug. Und als Destination gibt es ja nicht nur Rom. Unwissende sollen schweigen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen