Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Tragödie von Trient

Die Tragödie von Trient

Foto: 123RF.com

Nun ist auch die 28-jährige Schwangere gestorben, die sich verschluckt und deswegen ihr Baby verloren hatte.

Die Tragödie von Trient!

Am Freitag ist die 28-jährige Frau aus Moldawien verstorben, die sich vor einer Woche verschluckt hatte. Das Baby der Frau, die in der 28. Woche schwanger war, musste mittels Not-Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden.

Das Frühchen verstarb wenige Tage später im Krankenhaus von Trient.

Nun ist auch die Mutter tot.

Zwar war es dem Ehemann der Hochschwangeren gelungen, Erste Hilfe zu leisten. Doch die Frau blieb zu lange ohne Sauerstoff.

Die Hochschwangere war sofort ins Spital gebracht worden, ihr Zustand und der des Babys war allerdings von Anfang an lebensbedrohlich.

Am Donnerstag verstarb das Baby, am Freitag verlor auch die Mutter ihren Todeskampf.

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen