Du befindest dich hier: Home » Chronik » Tschüss Kältewelle

Tschüss Kältewelle

Foto: 123RF.com

Die Kältewelle hat am Mittwoch mit 26 Minusgraden in Pfitsch ihren Höhepunkt erreicht. Jetzt wird es wieder milder.

Am Mittwoch hat die Kältewelle in Südtirol ihren Höhepunkt erreicht.

Die Kältepole lagen am Mittwochmorgen – laut dem Landesmeteorologen Dieter Peterlin – in St. Jakob in Pfitsch mit 26 Minusgraden, gefolgt von Prettau, Rein in Taufers und Pens mit jeweils -24 Grad.

Die kälteste Stadt war Bruneck mit minus 18!

„Jetzt“, so verspricht Dieter Peterlin, „geht es wieder aufwärts!“

Bis Freitag steigen die Temperaturen in einer Höhe von 1500 Meter um 15 Grad an. Durchschnittliche Werte sind zu erwarten. Aus Süden ist mildere Luft in Anmarsch.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen