Du befindest dich hier: Home » Kultur » Perfektes Desaster in Kaltern

Perfektes Desaster in Kaltern

Die Heimatbühne Kaltern bringt „Das perfekte Desaster Dinner“ von Marc Camoletti in der Bearbeitung von Michael Niavarani auf die Bühne.

Ein romantisches geplantes Dinner mit der Geliebten im idyllischen Wochenendhaus, das zum Desaster gerät.

Ein gestresster Ehemann, der vor der Ehefrau die Geliebte seinem besten Freund anhängt, der wiederum der Geliebte der Ehefrau ist. Eine Köchin, die ein Model, und ein Model, das eine Köchin spielen muss. Wie soll das alles gehen? Lügen, Lügen und noch einmal Lügen. Alarmstufe Rot und akuter Erklärungsnotstand.

Genau in diesen Situationen werden Sie sich beim heurigen Theater der Heimatbühne Kaltern „Das perfekte Desaster Dinner“ von Marc Camoletti in der Bearbeitung von Michael Niavarani, wiederfinden! Eine Verwechslung wird mit der nächsten Lüge versucht zu lösen, kein Fettnäpfchen wird ausgelassen!

Natürlich gelingt eine so rasante Produktion nur mit dem großartigen Regie-Duo Prantl/Knollseisen.

Zusätzlich werden Norbert und Dietmar auch noch mit auf der Bühne stehen.

Mit dabei sind Julius Felderer, Inge Morandell- Walcher, Klaudia Mayr und Barbara Felderer. An folgenden Terminen können sie sich dieses perfekte Desaster-Dinner ansehen:

Donnerstag,    08.03.18          um 20.00 Uhr

Natürlich bekommt jede Frau eine kleine Überraschung

Freitag,            09.03.18          um 20.00 Uhr

Sonntag,          11.03.18          um 18.00 Uhr

Freitag,            16.03.18          um 20.00 Uhr

Samstag,         17.03.18          um 20.00 Uhr

Kartenvorverkauf in der Boutique Ernie Tel 0471964906 und unter 3399379592 sowie auch mittels E-Mail an [email protected]

Die Heimatbühne Kaltern wünscht gute Unterhaltung bei einem turbulenten Abend, wo sicherlich kein Auge trocken bleibt und die Lachmuskeln ordentlich gefordert werden!

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen