Du befindest dich hier: Home » News » Renten für Arme

Renten für Arme

Renten für Arme

Die Region ändert die Kriterien zur Verwendung der rückgeflossenen Polit-Renten ab. Welche Projekte von nun an bevorzugt werden sollen.  

Von Matthias Kofler

2,6 Millionen Euro: Das ist die Summe an zurückgezahlten Renten-Vorschüssen, die die Region bislang in Projekte zur Unterstützung der Familien und der Beschäftigung investiert hat. Mit dem Geld wurden unter anderem Deutsch- und Italienischkurse für Flüchtlinge und ein Motivations-Coaching für Jugendliche finanziert.

Aus Angst vor den rekurrierenden Altmandataren wurde der Großteil der rückgeflossenen 16 Millionen Euro bislang nicht zweckgebunden. Dies dürfte sich aber bald schon ändern.

Die Regionalregierung hat nämlich in ihrer Sitzung am Montag ergänzende Kriterien und Modalitäten für die Zuweisung der Fondsmittel eingeführt.

„Die neuen Grundsätze, die in Zusammenarbeit mit dem Garantenkomitee erarbeitet wurden, sollen die Übereinstimmung der künftigen Projekte mit den Zielen und Zwecken des Fonds optimieren, die Verwaltung der Ressourcen verbessern und eine effiziente Überwachung deren Verwendung gewährleisten“, erklärt die zuständige Regionalassessorin Violetta Plotegher.

Ab 2016 sollen die Beschäftigungsprojekte den Vorrang haben, die unmittelbar aktiviert werden können und mit denen neue – wenn auch provisorische – Arbeitsplätze geschaffen werden; als Nächstes folgen die Projekte betreffend beschäftigungsbegleitende Maßnahmen. Bei den Projekten zur Unterstützung der Familien wird konkreten Hilfsprojekten für Familien in besonders schwieriger Lage (zum Beispiel Familiengeld, Voucher, Dienstleistungen usw.) der Vorrang gegeben.

Als strategisch gewertet werden ebenso Projekte zur Unterstützung der Pflege- und Erziehungsaufgaben der Familien und zur Förderung der familiären Beziehungen mit Fokus auf die Unterstützung der Elternschaft.

 

LESEN SIE MEHR DAZU IN DER PRINT-AUSGABE

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen